Digital-Zeitalter

Posted on Posted in Stories

Gabriele Franke

S-Bahn aus “ Blaues Lächeln bleibt“

Menschen tragen ihre Gedanken
in flachen Kästchen herum
nicht in ihren Köpfen.
Sitzen zusammen
in Gruppen mit starrem Blick,
reden mit Fingern,
die geschickt
und in rasenden Tempo
sprechen, lachen, weinen,
kein Laut entweicht ihren Lippen.
Ihre Augen schauen nicht
aus dem Fenster,
betrachten nicht
vorbei ziehende Landschaften,
blühende Bäume,
rote Ziegeldächer,
sattgrüne Wiesen.
Sie starren gebannt
auf kleine Bildschirme,
bemerken nicht,
dass sie mitten im Leben sitzen.
Verpasste Gelegenheiten,
unwiederbringliche Momente.
Können nicht abschalten,
nur einschalten,
bunt, virtuell, ständig online.
Nur Klingeltöne zaubern
manchmal ein Lächeln in Augen,
nicht das Gegenüber,
nicht die Sonne,
deren Strahlen sich
in verdreckten Scheiben brechen.

*******************
Willi-Boy

Galgenlied
For all hanging heads

Ich weiß nicht,
ob die Sonne scheint.
Mir scheint der Monitor.
Ich höre keine Vögel singen.
Hab einen Knopf im Ohr.
Um mich herum ein Niemandsland
Wo ich auch sitz und steh.
Der Monitor weist mir den Weg,
Weiß, wo ich war und bin und geh.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *