Erinnern fängt mit damals an: Die Jukebox im Reinbeker Waldhaus !

Posted on 1 CommentPosted in Stories

Die Jukebox im Reinbeker Waldhaus (oder eine Familienfeier gerät in Schieflage)   Es war der neunzigste Geburtstag der Reinbeker Großtante im Juli 1968 und wie immer wurde im Reinbeker Waldhaus gefeiert. Die Verwandtschaft aus dem Westen( wozu wir gehörten) und dem Süden war zahlreich angereist und in recht fideler Stimmung. Wir Heranwachsenden sowieso: Wir Cousinen […]

Stille Tage in La Montagne

Posted on 1 CommentPosted in Stories

Stille Tage in Le Moulin de Grand Saucy   „Mäuse, Zecken, Kreuzottern, Steinkreuze unter blauen Hortensien-Büschen, Le Moulin de Grand Saucy,  Mühlen sind Orte der Wandlung , „Narziss und Goldmund“ von Hermann Hesse die perfekte Lektüre hier. Spinnen, Eidechsen und Vorsicht: Zecken in der Rosenhecke auf der Terrasse…….. Da steht ein fremder Mann im Bach […]

Was Grantchester Meadows und handgemachte Musik auf einer Berghütte mir sagen!

Posted on Leave a commentPosted in Stories

Von Grantchester Meadows zu the wall   oder “ Ob mir am Ende die handgemachte akustische Musik am meisten zusagt!“   Eine essayistische Betrachtung  von Renate Rave-Schneider am 11.04.2018   Von den späten sechziger Jahren an bis in die frühen Siebziger war ich etliche Male im Unterengadin in der Schweiz, wo meine Eltern zu der Zeit eine […]

Einführende Worte zu meiner Stadtbücherei-Lesung am 7. März 2018

Posted on Leave a commentPosted in Stories

Herzlich willkommen!   Heute möchte ich Ihnen das erste und entscheidende Kapitel meiner Autobiographie „Mond über dem Heinrich – Heine -Haus -Wie ich die Poetry-Bühne nach Münster brachte“ vorlesen.   Bevor ich nun damit beginne, ist es mir wichtig ein wenig über Heinrich Heine und sein Geburtshaus in Düsseldorf in der Bolkerstraße zu erzählen.   […]

Lissabon – Blues !

Posted on 2 CommentsPosted in Stories

In einem Heißluftballon über Lissabon   So schwerelos zu schweben, vom Boden abzuheben, das ist uns wohl im Leben höchst selten mal gegeben.   Nun schwebte ich nicht ganz davon, es reichte wohl bis Avignon, doch mich, mich trieb`s nach Lissabon in meinem leichten Luftballon.   ******************   Das also ist Lissabon, dachte ich nach […]

Die Vestische

Posted on 1 CommentPosted in Stories

Die Vestische oder Liebeslied an eine Strassenbahn   Fünf, oft sechs Mal die Woche saß ich in der Vestischen Strassenbahn. Manchmal auch Sonntags, um zu den Beatfestivals in der Vestlandhalle zu gelangen, einem gesichtslosen Zweckbau, der sich aber zu diesem Anlass in einen Energieträger verwandelte.   Die Straßenbahn fuhr mich von der Haltestelle Bruchweg aus […]

Digital-Zeitalter

Posted on Leave a commentPosted in Stories

Gabriele Franke S-Bahn aus “ Blaues Lächeln bleibt“ Menschen tragen ihre Gedanken in flachen Kästchen herum nicht in ihren Köpfen. Sitzen zusammen in Gruppen mit starrem Blick, reden mit Fingern, die geschickt und in rasenden Tempo sprechen, lachen, weinen, kein Laut entweicht ihren Lippen. Ihre Augen schauen nicht aus dem Fenster, betrachten nicht vorbei ziehende […]

Ich und Mörike

Posted on Leave a commentPosted in Stories

Ich und Mörike   Da sitze ich am Fuß des Rotenbergs auf einer Rundbank. Unter dem Blätterdach einer Linde, rings um mich Fallobst und die letzten Falter auf den verblühenden Astern. Blaue Stunde im goldenen Oktober, angenehm warm ist es auch. Und ich gucke so herum. Höre noch Vögel singen, die krächzende Stimme eines Eichelhähers […]