Gaestebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
10 Einträge
Bernhild Bernhild aus Münster schrieb am 18. August 2019 um 14:08:
Liebe Renate, nun habe ich endlich deine Radiosendung mit Andrea gehört und es sehr genossen. Ihr beide harmoniert wunderbar. Sehr inspiriert hat mich auch deine Düsseldorfer-Sommer-Storie. Lieben Gruß
Lies Melkert Lies Melkert aus Albachten schrieb am 13. August 2019 um 8:46:
Liebe Renate, erst jetzt bin ich dazu gekommen um deine Radiosendung mit Andrea Timm zu hören. Ihr beide habt sehr gute Vorlesestimmen, mein Kompliment! Das Gedicht "Die Geister am Mummelsee" kann ich sehr gut nachvollziehen, man kann sich im Wald oder am Wasser tatsächlich alles Mögliche vorstellen. Das Buch "Acht Berge" habe ich vor ein paar Jahren gelesen und die Bildsprache von Gegenwart und Zukunft ist mir immer beigeblieben. Witzig, dass Andrea genau diese Passage hervorhob. Liebe Grüße!
Jaana Redflower Jaana Redflower schrieb am 9. August 2019 um 11:09:
Danke für die wunderbaren Radiosendungen - und die Geister am Mummelsee haben es mir auch sehr angetan!
Natalie Natalie schrieb am 5. Juni 2019 um 7:59:
Liebe Renate, „Die Geister vom Mummelsee“ ist eine wunderschöne Geschichte. Alleine der Name gibt mir schon Gänsehaut. Es ist großartig wie du so schön aus deiner Perspektive schreiben kannst, dass man sich sofort in dich hineinversetzen kann. Ein außergewöhnlicher Schreibstil der mir unfassbar gefällt. Ich freue mich schon auf die Sendung bei der ich teilnehmen kann 😀 Lg Natalie
Jan Jan aus Münster schrieb am 8. Mai 2019 um 10:42:
Grandios, die Ansichten deines Vaters: Ein Mann, der das Leben und die Menschen kannte.
Ona Brecht Ona Brecht schrieb am 3. April 2019 um 0:04:
Liebe Renate, ich habe mir gerade die Sendung mit Sybille Lengauer zu Ende angehört. Spannend, unterhaltsam während du mit deiner angenehm ruhigen Art durch die Sendung führst. Danke auch an Sybille und bis bald.
sybille lengauer sybille lengauer aus Haltern am See schrieb am 1. April 2019 um 14:40:
Liebe Renate, mit großer Freude schreibe ich dir heute ins Gästebuch deines schönen BLOGS, auch um dir noch einmal für die wundervolle Radiosendung zu danken. Da der sonnige Frühlingstag zu ein wenig Unfug verleitet, hier ein kleines Gedichtchen. Liebe Grüße! Auf dem Friedhof (Finster war's) Finster war's, der Mond schien helle, Als sich an des Sarges Schwelle, Schleichend flinke Finger regten. Drinnen lagen stehend Leichen, Suchten aus dem Grab zu weichen, Als ein Igor, lieblich krächzend, Um die runde Ecke bog. Der schreit lautlos zu den Toten: „Auferstehen ist verboten!" Dreht sich um und rennt nach Haus, Geschichte aus.
Wine van Velzen Wine van Velzen aus Heubach schrieb am 24. März 2019 um 7:04:
Liebe Renate, ich bin das 2.x auf deinen Seiten. Sah mir die vielen Fotos an, habe einiges gelesen. Deine Website ist wunderbar aufgebaut, sehr übersichtlich und man erfährt so einiges. Es macht Spaß hier zu stöbern. Ganz liebe Grüße Wine
Andrea Timm Andrea Timm schrieb am 21. März 2019 um 8:15:
Liebe Renate, wie schön, hier so viel über deine Gedanken, deine Werke und dich erfahren zu können. Ich wünsche mir, dass wir noch unzählige spannende Bücher miteinander besprechen und vorstellen! Und, dass wir eine großartig-wundersame Wörtersammlung in diesem Jahr zusammenbekommen ... "knallvergnügt" ist ein starker Auftakt!
Renate Renate schrieb am 20. März 2019 um 16:40:
Liebe Besucher*Innen, ab sofort ist das neue Gästebuch wieder online. Ich freue mich auf jeden Eintrag...

Ältere Einträge:


1 Super Seite! Weiterhin viel Erfolg! Bis bald… Michael 2016-01-13 17:27:14
2 Deine Homepage ist charismatisch wie du.Weiter so! Bernhild 2016-01-17 15:24:05
3 Ich muss Geduld haben, nicht Vernunft,ich muss die Wurzeln tiefer treiben, nicht an denÄsten rüttelnHermann HesseLiebe Renate, ich wünsche Dir, im Sinne Hermann Hesse, viel Erfolg beim Schreiben. Dietmar Ostwald 2016-01-18 06:02:42
4 Herzlichen Glückwunsch!!!Deine Homepage ist spitze!!Dir weiterhin viel Erfolg und Freude beim Schreiben. Lydia 2016-01-18 08:37:34
6 Liebe Renate,es war uns eine Freude, Dich kennen zu lernen. \“ May the wind always be at your back, and the sun always upon your face, and may the wings of destiny carry you aloft to dance with the stars. \“ Kaluza & Blondell 2016-01-18 15:42:49
7 Liebe Renate,Glückwunsch zur schön und liebevoll gestalteten Homepage. Weiter viel Energie, inspirierende Begegnungen und Freude auf Deinem Literatur-Weg wünsche ich Dir!Mechthild Mechthild 2016-01-19 16:25:38
8 Tolle Einführung, liebe Renate. Bernhild 2016-01-24 19:45:54
9 Sehr schön gestaltete Seite. Kompliment! Klaus 2016-01-24 20:06:52
10 Hallo liebe Renate,ich freue mich dass du mich in unserem Studio besuchst und freue mich schon auf die Aufnahmen mit dir.Wenn du Lust hast schau doch auch mal auf unserer Homepage vorbei:www.klausstudio.deLiebe grüße,Bene Bene 2016-01-24 22:34:31
11 Das Abenteuer Leben…Liebe Renate,schön, dass Du es so lebst, das Abenteuer und Du mich wieder gefunden hast, nach all der Zeit, nach gut 20 Jahren.Diese Seite birgt im Wirr Warr der digitalisierten Welt hoffentlich schon bald den Rückzugsort für all jene, die die Kreativität schätzen und sich aus dem Alltag in (Gedanken-)Welten all jener wieder finden möchten, die sich hier verewigen.Es ist wahrhaft wunderbar zu sehen, wie sich manche Menschen trotz aller Widerstände der Zeit treu bleiben. Danke für diese romantische Homepage…Also bleibt laut, bleibt leise,bleibt wie ihr seid,um des Lebens Lebenswille Markus Pfennings 2016-01-26 22:23:35
12 Neulich Abend habe ich Ihnen zugehört als Sie im Radio eine Sendung moderiert haben. Dort wurde Ihr Gedicht \“Hommage an Hamburg\“ vorgelesen und es hat mich sehr berührt. Vielen Dank, dass Sie das, was ich fühle in Worte fassen. Erika 2016-01-27 18:47:13
13 Die Homepage ist sehr authentisch mit der Person Renate –  frisch, lebendig, geistreich ! Ingrid Gerhardt 2016-01-27 18:57:13
14 Hallo Renate,eine sehr schöne Seite die du hier zusammengestellt hast. Freue mich sehr darüber, dass man deine ganzen Aktionen und Texte nun auch gesammelt und leicht zugänglich erfahren kann. 🙂 Stefan Schnabel 2016-01-31 21:48:29
15 Liebe Renate,nun bin ich endlich hier auf Deinenwunderbar und interessant gestaltetenSeiten.Die Homepage gefällt mir ausgesprochen gut.Da komme ich sehr gerne wieder!LG ManniGaranten Die vermeintlich kleinen Dinge im Leben Sind oftmals die Garanten Für die Summe des Lebens…©  MW Manfred Wrobel 2016-02-01 17:37:16
16 Liebe Renate,spannende Einblicke übersichtlich präsentiert – ein gelungener Auftritt im Netz! Ich komme gerne wieder zum Stöbern.Ich freue mich auf weiteren Austausch zwischen uns Schreibwerkstatt-Leiterinnen.Und noch ein kleiner Text zum Schmunzeln:Die Giraffe schaut aus dem Fenster. Es ist das erste Mal, dass sie Zug fährt. Die Sonne geht unter, draußen verschwimmen Wiesen und Waldrand zu einer gelbgrauen Fläche. Der Rucksack drückt auf den Schultern; sie hätte das tote Nashorn doch zu Hause lassen sollen.Herzliche GrüßeMaike Maike Frie 2016-02-03 09:19:55
17 Danke\‘   liebe Renate\‘  für unseren Deutschunterricht Alemeh Ahmadi alemeh 2016-02-07 13:49:09
18 Liebe Renate! Schön,. dass wir uns neulich zufällig in Münster getroffen haben. Es gibt bekanntlich ja keine Zufälle, so wie wir uns vor langer Zeit über eine Lebenshilfe-Zeitung kennengelernt haben und danach ununterbrochen erfahren, dass uns nicht nur das Interesse für Literatur verbindet. Deine Homepage ist Klasse. Du inspirierst und ich hoffe, dass mich Deine power weiter anstecken wird. Bis bald  Deine Do Do Solis Rangel, Düsseldorf 2016-02-10 20:09:52
19 Liebe Renate, danke und Respekt für dein literarisches Engagement. Und dafür anbei ein Gedicht von mir, das leider täglich aktuell ist – aber es muß gedichtet werden.In dem Sinne, trotz alle dem, weiter so, Renate.WilligrußBumm   Ach jetzt macht es wieder Bumm Und es fallen viele um Schwanzparaden angetreten Nur nicht zimperlich beim Töten Denn dann steigen Einschaltquoten In den Himmel mit den Toten Wenn viele übern Jordan gehen Müssen es Millionen sehen Laßt uns klagen fluchen hassen Nach der Fernbedienung fassen Wie nach einem Sturmgewehre Um zu füllen unsere Leere Um zu lindern unsere Not Flüstern wir Schlagt alle tot Gott sei Dank wir haben Kultur Krieg ist Kultur rund um die Uhr Popkultur Popkultur Popkultur   Wir könnten jetzt hinausgehen Und alles zerschlagen Aber wir werden es nicht tun Wir werden jetzt noch ein Lied singen Ohne Klang ohne Worte ohne Seele   Verblichene Gesichter unter sternlosem Himmel In der Ferne das Knarren von Holz Wir sind nicht mehr auch wenn wir sind Es geht alles seinen Gang   Willi Thomczyk Willi Thomczyk, Herne 2016-02-26 15:02:50
20 Im gestern eingestellten Audio \“Istanbuler Tagebuch\“ habe ich ganz bewusst sehr deutlich und akzentuiert mit Betonung der Endkonsonanten gesprochen, damit auch ausländische Mitbürger den Inhalt gut aufnehmen können! Künftig wird auf diesen Seiten dann und wann mal ein Trailer zum Reinhören erscheinen und  da werden dann auch andere Facetten von mir als Sprecherin zutage treten!Allen Besuchern meiner Seiten wünsche ich weiterhin dieses sonnige (Winter)-Wetter, was aufFrühlingserwachen hindeutet: Es geht voran!Renate Rave-Schneider Renate Rave-Schneider 2016-02-28 10:44:21
21 Super Istanbul – Trailer, liebe Renate.Da kommt Fernweh auf! Bernhild 2016-02-28 12:30:26
22 Liebe Renate, danke, dass Du mir die wunderbare CD \“Grüne Bäume\“ geschenkt hast. Sie gefällt mir sehr (die Texte, wie immer -vor allem der Istanbuler- die Machart, die Sprache). Mir wurde bewusst, wie wichtig ein guter Vortrag und eine gute Aussprache sind (wie die Deine) in einer Zeit, wo häufig eine nachlässige und schludrige Sprache vorherrscht. Es war ein Vergnügen, Dir zuzuhören.  –  Ich freue mich auf Deinen Beitrag in der kommenden Bürgerfunk-Sendung und auf unsere gemeinsame Teilnahme auf der Mülheimer Lesebühne.   Deine Do Do Solis Rangel 2016-02-29 11:56:04
24 Liebe Renate, möchte gern mein letztes Gedicht in Deiner Schatzkiste aufbewahren: LEBENSKLEIDER, bunt gemustert, um und um gewendet, von rauen Winden durchweht, arg zerschlissen, zornig zerfetzt. Kleider von Vergessenem vergilbt, gleichmütig abgelegt, ausgewechselt. Kleider gesäumt mit Erinnerung – blauer Augenblicke, gestirnter Nächte. Frühlingsstoffe flatterten, sonnengelb und sattes Grün, mein Margueritenkleid zuerfiel. Das Leben webte neue Kleider. Fremde Fasern schmeichelten, lose Gewebe, leicht abzustreifen. Blumenkleider der Sommerfrau, Blätterkleider der Herbstzeitlosen, goldgetupft. Gürtel aus Schlangenhaut. Sich häuten, immer wieder häuten! Die Farben dunkelten: grauer Filz, falbes Fell. Lebenskleider, helft mir zu überwintern, wenn ich friere, hüllt mich in Farbe und wärmendes Tuch, drin will ich Träume weben von Wiesenblumen und rotem Mohn. Überlebenskleider, lasst mich durchlässig bleiben, das Leben spüren.Danke, liebe Renate, für die Aufbewahrung.Do Do Solis Rangel 2016-03-10 12:11:04
25 Hallo , liebe Renate, vielen Dank für Deine bunten lesenswerten Schätze in Deiner gut gestalteten Schatzkiste. Das Wühlen hat sehr viel Spass gemacht!!Schöne Grüße aus Hamburg von Deiner Mitliterättin Hedwig Hedwig 2016-03-11 16:33:20
26 Irgandwann dachte ich einmal wie Du! Dann kam die Gefangenheit in der Ehe, die nach 19 Jahren durch den Tod meines Mannes endete und nach der ich mich wieder entfalten konnte, wie ich es wollte.Allerdings prognostizierten mir Ärzte nach einer kurz darauf folgenden Krebserkrankung nur noch ein Leben, welches länger als 2 1/2 Jahre andauern sollte.Die Tatsache, dass meine beiden Mädel, damals 10 und 16, nun auch noch ihre Mutter verlieren sollten, haben mich angeregt, Texte zu schreiben, die authentisch und sehr lebensnah sind.Ich bewundere Dich, dass Du zu denen gehörst, die Mut, Gelassenheit, Erfahrung und Zuversicht vermitteln, um nicht am Leben zu verzweifeln.Danke für Deine tollen Geschichten und Erfahrungsberichte.\“Mut braucht nur Selbstvertrauen!\“(c) Christiane RühmannChristiane Rühmannhttp://christiane-ruehmann.blogspot.com Christiane Rühmann 2016-03-12 22:19:29
27 Liebe Renate, es war sehr schön, dich gestern auf der Wohnzimmerlesung in Münster kennenzulernen! Die Freude, das Interesse und die Ehrlichkeit, die du ausstrahlst, sind sehr inspirierend! Hier ein kleiner Auszug aus meinem Liebesroman \“Lisanne\“: Das hier, dachte er. Das war mit Abstand die längste Nacht, die er je durchlebt hatte. Sean O\’Nares Tochter im Nebenraum, mitsamt ihrem Geruch, den der Wind durch das leicht geöffnete Fenster zu ihm herübertrug. Die Böe ließ seine Haut brennen. Sie ließ sein erfrorenes Inneres schmelzen wie der Chinook die Schneedecke in den Rockys. Julia Beylouny 2016-03-13 12:02:43
28 Am Donnerstag, den 10.03.2016 besuchte Frau Rave- Schneider die Friedrichsburg in Münster. Im Rahmen ihrer Lesung trug sie Gedichte von Theodor Fontane, Annette von Droste- Hülshoff und Sarah Kirsch vor. Besonders der Klassiker \“Herr von Ribeck auf Ribeck im Haveland\“ weckte bei vielen Bewohnern alte Erinnerungen, ein großer Teil des Publikums konnte das Gedicht auswendig mitsprechen. Wir bedanken uns nochmals für den schönen Nachmittag. Altenheim Friedrichsburg 2016-03-17 11:14:40
31 Liebe Renate, ich teile Deine und Dieters Meinung über die Lyrik von J. Fauser. Ich kannte ihn vorher noch nicht. Die Worte erreichen mich. So ist der Austausch auf Deiner Homepage echt bereichernd. Gruß Do Do Solis Rangel 2016-03-21 12:32:22
32 Liebe Renate, Deine Homepage lädt zum Stöbern und Verweilen ein. Danke für die vielen inspirierenden Wortschätze, die ich hier fand und dabei habe ich ja lange noch nicht alles gelesen. Ich komme wieder, ganz sicher und beim nächsten Besuch bringe ich auch ein paar ganz eigene Zeilen mit. Bis dahin sei herzlich gegrüßt, schön dass wir uns bei der Mülheimer Lesebühne begegnen duften.Und selbst im Gästebuch finde ich nun dieses wunderbare Gedicht von J.Fauser. Die Vielseitigkeit der Lyrik fasziniert mich immer wieder aufs Neue  Seine Worte haben mich berührt.Alles Liebe und bis ganz baldAntjewww.antjekoller.de Antje Koller 2016-03-22 10:38:51
33 Als Roger das letzte Mal gegangen ist, sind wir uns das erste Mal begegnet, 2011.Ein kurzer Anruf reicht um ganz nebenbei von Dir mit einem kurzen Satz ermutigt zu werden. Ermutigt zu werden, weiter zu machen, nicht aufzugeben.Dieser eine kurze Satz hätte so oder so ähnlich auch von Roger kommen können, genauso auch das Timing. Meine Güte, ist das alles schon wieder lange her.Ich hab ein wenig geblättert in den letzten Sachen aus der Zeit 2010, 2011. Die Ostluft ist mir mitlerweile sehr vertraut!Berlin, 2016\“Roger Trash kommt zurück nach Münster. Eine Heimfahrt gibt und nimmt ja immer gleichzeitig, wenn du ein etwas ambivalentes Gefühl dabei hast nach Hause zu kommen. Die Regionalbahn von Hamm nach Münster ist dann oft der letzte, altbekannte kleine Schritt, wenn noch etwas Ostluft in der Nase hängt. Heute aber wird er nach dem Ankommen am Bahnsteig nicht weit gehen. Das kleine Wartehäuschen zwischen Gleis 9 und Gleis 12 wartet auf ihn bereits für einen seltsamen aber lang erwarteten Auftritt in der Heimatstadt. Vielleicht ist es ein guter Ort für einen Auftritt nach so langer Zeit: Er gibt das Gefühl nicht sofort ganz ankommen zu müssen und lässt etwas Zeit zum eingewöhnen und wiederfinden.\“sozialpalast, 2010 sozialpalast, erik 2016-03-23 18:52:12
34 Ich gehöre nicht der schreibenden Zunft an und freue mich, wenn Renate mir Tipps für ein lesenswertes Buch gibt. Sie ist ja auch anderweitig immer interessiert, was so in der Kulturszene passiert und teilt mir manches davon mit. Danke für deine Freundlichkeit und für deine Zuwendung für mich. Felizitas Wolf 2016-03-24 09:00:22
35 Deine Story Schatzkiste gefällt mir sehr gut. Super gemacht und weiter so Petra Boyes 2016-03-25 11:00:08
36 Liebe Renate,ich bin mal wieder hier auf Deinen wunderbaren Seiten und werde die Neuigkeiten mit großem Interesse auf mich einwirken lassen. Darüber hinaus möchte ich mich ganz herzlich für Deine CD \“Grüne Bäume\“ bedanken. Einiges \“kannte\“ ich ja schon, vieles noch nicht…Die CD ist sehr gut gelungen und gefällt mir von daher ausgesprochen gut! Nun wünsche ich Dir ein frohes und wunderschönes Osterfest und lasse Dir viele liebe Grüße hier. Beste Grüße von Manni Manfred Wrobel 2016-03-25 20:01:53
37 Liebe Renate, ich wünsche Dir ein wunderbares Osterfest im Kreise Deiner Lieben und habe Dir einen kleinen gereimten Ostergruss mitgebracht.Herzlichst Antje                                                                                                                                                                                                                                                             Es ostert schon, könnt ihr es fühlen, wie Frühling seinen Einzug hält? Mit allen Sinnen mag ichs spüren, wie wundervoll ist diese Welt! Es scheint mir wie ein zartes Beben, wenn die Natur so sanft erwacht und dann ins Blühen, Grünen springt, voll ungezügelter Lebensmacht. Vogelsang vereint sich wieder, zu klangvoll schönen Melodien, ich lausche still und setze mich nieder, zu gern ins grüne Gras dort hin. Das Auge freut sich an den frischen Farben, sieht sich satt nun Blick um Blick. In milden Lüften schwingen Düfte, ich schwelge tief im Frühlingsglück. © Antje Koller                                                                                                                                                                 www.antjekoller.de Antje Koller 2016-03-25 22:29:33
38 tolle Seite Mama simone 2016-03-26 21:47:42
41 Wer willdass die Welt so bleibtwie sie istder will nichtdass sie bleibt                               (Erich Fried) Marita Löckner-Mertens 2016-03-28 19:44:21
42 Liebe Renate, ich finde deine Seite wirklich toll. Muss die Tage nochmal mit Muße alles nachlesen.Hoffe Ihr hattet schöne Ostern! Marita Löckner-Mertens 2016-03-28 19:47:15
43 Liebe Renate, ganz herzlichen Dank für Deine wunderbare CD \“Grüne Bäume\“. Sie hat mir einen entspannten und anregenden Nachmittag bereitet, mich mit Leichtigkeit im Herzen nach Istanbul entführt. Und nun habe ich auch den Click auf Deine Seite geschafft: Super, ich bin begeistert von Deiner \“Schaffenskraft\“. Bis bald und Namaste, es grüßt Deine Jutta Jutta Finke-Schneider 2016-04-01 13:48:42
45 Welche Freude in deiner Schatzkiste zu stöbern, liebe Renate…. ich bin über soviele wertvolle Worte und Inspirationen gestolpert. Danke dafür. Und danke auch für unser lebendiges Telefonat. ♥Liebste Grüße   Heltu Und hier etwas von mir: der frieden schweigt kein wort stört das herz spricht liebe © helTu Heltu Besgen 2016-04-10 22:05:15
46 Gästebücher haben immer zwei Seiten, die des Lesens, und die des Schreibens. Ich bevorzuge ja die des Lesens. Nun habe ich mich aber lange genug davor gedrückt, und sage dir voller Bewunderung :Tolle Homepage. Und ein wenig stolz bin ich natürlich auch auf die Bilder aus Mailand… Hanni 2016-04-10 23:02:20
47 Liebe Frau Rave-Schneider, eben habe ich Ihr Gästebuch durchgelesen  und bin beeindruckt! Da kann ich textlich nicht mithalten, aber danken möchte ich Ihnen für die hochinteressante und anregende Büchervorstellung, zu der Sie mich eingeladen hatten. Ich freue mich schon auf die nächste Sitzung. Hoffentlich kommt sie bald.Danke Katarina Berger Katarina Berger 2016-04-15 19:21:20
48 Liebe Renate,heute lauschte ich Deiner CD \“ Grüne Bäume \“.Sie hat mich entspannt und beflügelt.Texte und Melodien für Herz und Geist.Danke nochmals! Bernhild 2016-04-17 18:18:54
49 Das Blatt Noch ist es leer Das Blatt Papier Ich muss es füllen Irgendwie umhüllen Mit sinnvollen Sachen Die allen Freude machen Nicht einfach umzusetzen Viele werden sich da fetzen Geschmäcker sind verschieden Oft liege ich daneben Trotzdem schreibe ich das hier Mit viel Pläsier… Auf dem Stück Papier Nun ist es voll, das Blatt Jetzt bist Du platt ©  MW Manfred 2016-05-02 18:34:05
50 Liebe Renate,ich möchte mich ganz herzlichfür Deine Einladung im Hinblickauf Dein 20jähriges Lit-Jubiläumbedanken.Sehr gerne werde ich mit Reginazu diesem besonderen Anlass nachMünster kommen.Und wir freuen uns schon sehr aufDein besonderes Fest!Herzliche Grüße aus dem zurzeitsonnigen Mülheim an der RuhrManni Manfred 2016-05-02 18:40:04
51 Liebe Renate,ganz herzlichen Dank für deine Einladung zu deiner \“Poetry Party\“. Eben habe ich einen Ausschnitt aus der Bürgerfunksendung zum Poetry Party-Jubiläum gehört. Die Musik von Anne-Marie Grage löst Heiterkeit und Fröhlichkeit aus und ist absolut ansteckend. Deine gesprochenen Gedanken dazu hast du wie immer in sehr angenehmer Stimmlage vorgetragen. Ich höre dir einfach gerne zu 🙂 und freue mich natürlich auf dein Jubiläumsfest , dass sicherlich ein voller Erfolg wird!!! Lydia 2016-05-04 13:10:21
53 Liebe Renate,genauso war das Feuerritual gedacht, das Du so treffend beschreibst. Aufbrechen in Neuland und jedem Tag eine besondere Note geben – ich finde es großartig, dies auch mit anderen Menschen z.B. Dir zu teilen. Mal sehen, was dieser Sommer noch an Feuerkraft so bringt……… Herzgrüße mit einer Rest Glut von Samstag, Andrea Andrea mit dem Apfelbaum 2016-05-24 16:50:48
54 Toller Song von Wolfgang.Gefällt mir! Bernhild 2016-05-26 13:02:44
55 1.6.2016Habe Deinen Radiobeitrag über Anne Grage gehört und bin echt beeindruckt von den liebevollen schönen Worten die Du findest.Alles LiebeMoni-Marie Domin moni-marie domin 2016-06-01 12:10:08
56 Ja , da war diese ruhige Stimme , diese Lebendigkeit von der Frau die beim Treffen unterm Apfelbaum dabei war . Du , Renate hast eine so ansteckende , liebevolle Art , die Menschen zu begeistern . Danke dass ich dich kennenlernen durfte ! Wir werden uns wiedersehen , bei einem Konzert einer Lesung oder unterm Apfelbaum . Ich wünsche Dir für die bevorstehenden Projekte gutes Gelingen und Tränen der Rührung ! Vieleicht kommen ja \“Die Barhocker\“ mal nach Münster , dann singe ich dir etwas vor ! Bis die Tage , Markus aus Hollage ! Markus Haunhorst 2016-06-01 16:44:47
57 Vielen Dank, liebe Renate, für Deine wertschätzende und warmherzige Berichterstattung. Deine bildhafte Sprache hat mich sehr beeindruckt und durch Deine Wortwahl war viel Lebensfreude zwischen den Zeilen zu spüren. DAS muß man erstmal hinkriegen – KLASSE! Von Herzen danke, Anne Marie Anne Marie Grage 2016-06-10 08:19:59
59 Liebe Renate,wieder einmal freue ich mich, auf deiner Seite spazieren zu gehen und wieder einmal bin ich berührt und lächle. Anbei ein paar Gedanken die sich formten:Ohne Titel……. nur ein wort manchmal viele ein prasseln ein streicheln verbote gelobte und immer wieder erinnerung die ihr kleid wandelt als ob der mond etwas wüsste helTu Heltu Besgen 2016-06-16 16:58:50
60 Hier ein kleiner Vorgeschmack auf Morgen. Mein Gedicht was ich der B-Side gewidmet habe.                                Let it B-SideIch bin ein zartes Pflänzchen, denn Platz habe ich kaum.Trifft mich ein Sonnenstrahl so tanze ich nur ein kleines Tänzchen, denn für mehr fehlt mir der Lebensraum. Denn da wo ich gewachsen, kaum Licht kaum Regen fällt. Und nur an manchen Tagen, sehe ich das Himmelszelt.Umgeben von wenig Farben, ausschließlich dieser einer ich nenne sie mal Grau?Im Traum werde ich fort getragen, fort auf ein weites Feld.Dort werde ich vergraben, kann große Wurzeln schlagen. Doch in echt ist alles Mau.Doch vielleicht bin ich ein Baum?Werde viele Früchte tragen.Lasst uns den Beton einschlagen werden alle Leute  sagen.Foot gives good Vibration. My Fruit is Inspiration.And everything is tight.So, Let it, B-Side. Hans Vogel 2016-06-17 16:25:12
61 Liebe Renate, das war ein toller Abend, den du deinen Gästen gezaubert hast. Und vielen Dank an all die, die mit Wort und Ton dazu beigetragen haben. Das war schon etwas ganz besonderes! Vielen vielen Dank Hanni 2016-06-19 01:51:46
64 Liebe Renate, auch ich bin immer noch high von Deiner Super-Veranstaltung. Das war ein Format, wie ich in Düsseldorf keines habe, auch das Publikum war dementsprechend anders. Ich fand das Programm sehr unterhaltsam, so kontrastreich, es war für jeden Geschmack etwas dabei, ich wüsste niemanden hervorzuheben. Spitzen-Entertainer Siggi und Johnny, so sympathisch und gut Anne-Marie Grage,  und die Musik der \“Cimbalistin), weiß grade das Wort nicht, ließ mich schweben. Mir gefiel auch, wie Du die Abfolge vorgesehen hast und dass mehreres mit Münster zu tun hatte, so dass mein Fronleichnamstext nicht, wie ich Sorge hatte, unpassend war. Du bist sehr geeignet, so etwas zu leiten und zusammenzustellen. Danke, dass ich mitmachen durfte. Auch meinen Freunden hast es sehr gefallen. Am nächsten Tag schwamm ich noch auf der Nostalgie-Welle, habe mich auf Spurensuche begeben, tat mir gut. Ich wünsche Dir Gelingen der familiären Pause, auch ich bin vom 11.7. bis 24.7. weg und ab 13.8. 1 Woche in Irland. Umarmung  Deine Do do solis rangel 2016-06-23 15:11:28
66 Guten Abend, liebe Renate.Gerade wieder mal begeistert in deiner Schatzkiste gekramt. Das tolle Interviev gehört mit Klaus Blödow. Und Fotos geschaut von der wundervollen Jubiläumsparty, bei der ich mitwirken durfte. Mein Mann und ich sprechen heute noch davon. Ein Fest der besonderen Art. Alles rundum stimmig und KLASSE!!  Nun verabschiede ich mich ein paar Worten bis zum nächsten Besuch hier : die zeit sie geht so wie wir gehen auf den wegen die uns bewegen immer näher und auch tiefer zu uns hin. Heltu  , mit einem Herzensgruß aus dem Oberbergischen und in Vorfreude auf  ein nächstes Treffen Heltu Besgen 2016-07-26 00:34:59
68 Liebe Renate, es hat mir sehr viel Spaß gemacht bei deiner Jubiläums Veranstaltung dabei gewesen zu sein. So konnte ich nach längerer Zeit mal wieder Solo auftreten. Ganz besonders geehrt fühlte ich mich auch über deine Einladung zu deiner Radiosendung über Roger Trash. Da kann ich es gar nicht abwarten, dass es der 28.08.16 wird 😉 Und man sie ab 19.04 Uhr hören kann. Ich schreibe dir grade aus Frankfurt von meiner \“Kaum ein Vogel\“ Tour. Gleich gibts Frühstück dann gehts weiter nach München. Dort spielen wir morgen auf einer Open Stage. Ich wünsche dir alles gute und ich kann dir ja noch mal Bericht erstatten alles gute Martin. 🙂 Martin, Sch. 2016-08-02 14:05:59
69 Liebe Renate,gerührt habe ich die Ballade um Barbara Allen und John Graham gelesen. Liebevolle und doch tragische Worte, die das Geschehen beschreiben. Fast fühlte ich mich hinein versetzt in Ort und Tat….Mich dürstet nach mehr…Herzliche GrüßeChristiane Rühmann Christiane Rühmann 2016-08-12 12:03:07
71 Darf ich Dir etwas hinterlassen? Der Tag Ich sah den Morgen, sah den Tag und den Abend, mich an jeder Sekunde labend, nahm mir Zeit für das was wichtig, machte Unwichtiges nichtig. Blickte das Blau des Himmels an und wusste sodann, dass nichts schöner ist als Leben! Gott hatte es mir einst gegeben. Ich danke für jede Stunde – nein, für jede einzelne Sekunde! Im Licht des Lebens stehe ich jetzt, fühle mich nicht mehr gehetzt, kann leben, wie ich leben mag, und das jeden einzelnen Tag. Vielleicht versteht mich jemand hier und es geht Dir so wie mir. Vermisst hab ich das wahre Leben, was mir wieder ward gegeben. Lebenslust in allen Lagen, nichts wird mich mehr plagen, kann tun und lassen was ich will und das macht meine Seele still. Seelenblick und Lebenslust, etwas, was Du leben musst! Freude haben, wo Du bist, das des Lebens Inhalt ist! Niemand sagte, Du solltest leiden, Dich mit Ballast umkleiden. Ich habe es jetzt getan und mache das Leben mir zum Untertan. Christiane Rühmann © Christiane Rühmann 02.08.2016) Christiane Rühmann 2016-08-16 22:24:14
72 Liebe Renate, es war mir ein großes Vergnügen gestern meine Stimme zum ersten Mal im Radio zu hören. Außerdem, habe ich nun durch deine Sendung etwas über Roger Trash, wer er so war und was er so als Künstler geschaffen hat, gelernt. Schade dass er so früh sterben musste, ich glaube ich hätte mich sehr gut mit ihm verstanden. Leider wurde Arsch, Eis, Sonne nicht ganz gespielt, das hat nicht nur mich etwas traurig gestimmt sondern dies wurde mir als  Kritik von meinen Freunden und Verwandten sehr oft zurückgemeldet. Für mich war dies auch sehr unverständlich, da im Schnitt ja alles passte von der Zeit her. Ich für mein Teil freue mich dennoch jetzt schon auf  weitere Zusammenarbeit und wünsche dir alles Gute 🙂 Liebste Grüße, Martin. Martin, Sch. 2016-08-29 15:18:16
74 Liebe Renate,danke für den ersten Teil deines Reiseberichtes.Tiefgründig und spannend. LG Bernhild Bernhild 2016-09-18 13:33:58
75 Guten Morgen Frau Rave-Schneider,wir hatten eine sehr nette Begegnung am Sonntag, den 11.09.2016, in Fürstenberg. Sie gaben mir Ihre Visitenkarte damit ich Ihnen, und das sehr gerne, in Ihr Gästebuch schreiben kann.Ich hoffe, der weitere Verlauf Ihrer Reise ist positiv und angenehm für Sie. Wir sind seit einer Woche wieder am linken Niederrhein angekommen und voll im Trott in unseren Dienststellen.Mit freundlichem GrußKirstin Casu Kirstin Casu 2016-09-23 09:55:20
76 Ich möchte Dir ein paar Worte zum jetzigen \’Altweibersommer\‘ eintragen: Spätsommermorgen Über weite Flächen, soweit mein Auge reicht, bedeckt ein weisser Nebel die Landschaft zart und leicht. Ich vernehme laut in meiner Nähe, im noch weiss verborgenem Grund das Rufen einer Krähe. Das Gras ist schon von Tau bedeckt, der Herbst, er lässt uns grüssen und hat dem Sommer die Hände entgegen gestreckt. Es ist ein lautloses Übergeben, fast schon wie ein Ritual, erfüllt mit malerischem Leben. Für mich steht eines ausser Frage, nachdem ich meines Weges gehe: Ich liebe auch diese weissen Tage. © Christiane Rühmann (2012)http://christiane-ruehmann.blogspot.com Christiane Rühmann 2016-09-25 21:49:07
77 Welche Freude, welch ein stiller Herbsttag.Sanft geht ein Wind durch die Gräser und Halme,das Solewasser trägt und wärmt. Die Sonne steht tief, das freut die Fotografen! Gibt ein schönes, mildes Licht!Dank für all die Einträge ins Gästebuch, danke für Deinen Besuch, Frau Cimbalistin Moni Domin heute Morgen!  Nach dem Feiertag am 4. Oktober auf diesen Seiten neue Termine, neue Texte-über den Stechlinsee, Ribbeck, Berlin, bluesige Gedichte und mehr. Die Liebe zum Leben trägt mich, sie lehrt aber auch los zu lassen.\“Liebe, dann tue, was Du willst!\“ Augustinus Renate Leona Rave-Schn. 2016-09-26 21:24:02
78 Neue, eigene Texte über \“ Wo ist mein Ribbeck\“oder die \“Liebenden am Stechlinsee\“ in spätestens 48 Stunden auf diesen Seiten.Einen goldenen Herbst wünsche ich Euch! Renate Rave-Schneider 2016-10-04 12:14:38
79 Liebe Renate,ich möchte Dich zu dem neuen Titelfoto auf Deiner HP beglückwünschen. Es hat so etwas Fröhliches und Erquickendes!!!Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg bei Allem, was Du tust.Liebe GrüßeChris Christiane Rühmann 2016-10-08 19:26:08
80 \“Die Liebenden vom Stechlinsee\“, eine wunderschöne Geschichte.Sehr inspirierend!LG Bernhild Bernhild 2016-10-09 19:43:26
81 Liebe Renate, ich habe mich sehr gefreut, dass wir uns am Montag in Münster getroffen und so schön ausgetauscht haben! Es tut gut, mit Gleichgesinnten zu plaudern und gemeinsame Projekte auszuhecken! Auf unsere zwei Events im kommenden Jahr freue ich mich schon riesig!!! Ganz liebe Grüße und bis bald, Julia Julia Beylouny 2016-10-18 21:43:15
82 Liebe Renate, war neulich kurz in Münster,beschrieb es wie folgt: Pulsierendes Leben im Zentrum, Bauernmarkt am Dom, Kürbisse lachen mich an, es riecht nach Herbst, vorbei am Kiepenkerl, heute tippeln Shopping Queens auf Kopfsteinpflaster, Picasso grüßt vom Museumsplakat, eine Demo vorm alten Rathaus, Frieden das war einmal. Wiedertäuferkäfige am Lamberti-Kirchturm von Vögeln umschwirrt. Und immer läuten die Glocken. Ich gehe vorwärts und denke zurück, Jugend am Ufer des Dortmund-Ems-Kanals, Schleusentore weit geöffnet für Zukunftsträume. Mir nichts dir nichts verflossen die Zeit, Fauchende Fesselballons am Coerde-Himmel. Touristen-Kolonnen verstopfen die Stadt, eine Kutsche ohne Pferd zockelt vorbei. Bei Pinkus fließt Alt und Pils und die Cavete träumt von früher. Laub raschelt wie ehedem um meine Füße. Es dunkelt schon in der Promenade, nach Hause müssen wir fahrendes Volk. Prasselnder Regen zwischen Bus und Heim, klatschnass bis auf die Haut bin ich mit allen Wassern gewaschen.Hoffentlich können wir uns mal wieder in Münster treffen!  Gruß Do Do Solis Rangel 2016-10-18 22:47:03
83 Ein Gedicht  Bringt Zuversicht Auch Licht Zeigt Ansicht Ist lebendig Bedeutet etwas Macht traurig Dann wieder froh Das kann so sein Oder auch nicht Das liegt am GEDICHT Und an der Sicht © Manfred WrobelLiebe Renate,seit längerer Zeit bin ich mal wieder hierauf Deinen schönen Seiten.Gerade habe ich Deine neuen Texte gelesen.Und ich bin begeistert!Insbesondere gefiel mir der Dialog im Hinblick aufDeinen Text \“Die Liebenden vom Stechlinsee\“ …Viele liebe Grüße und bis bald,Manni Manni 2016-10-19 17:59:56
84 Vielen Dank für die gelungene Lesung bei uns im Haus. Unseren Bewohnerinnen hat die Veranstaltung sehr viel Freude bereitet und wir hoffen, Sie im nächsten Jahr wieder bei uns haben zu können. Haus Simeon 2016-10-28 10:39:00
85 Liebe Renate!Ich möchte mich herzlichst bei Dir bedanken.Du hast Dir Mühe gemacht und  so schöne Worte zu meiner CD\“ über der erde\“ gefunden.vielen Dank dafür und alles Liebe für Dichmoni marie domin moni marie domin 2016-11-10 20:04:09
86 Liebe Renate, ich freue mich , dass du das Projekt mit Moni unterstützt. Sie macht wirklich einmalige Musik und ich sag immer, diese Stücke wirken auf mich – im positiven Sinne – wie musikalische Tranquilizer. Gerade in der hektischen Vorweihnachtszeit: Reinhören und entspannen. Moni Marie Domin Siggi mertens 2016-11-12 17:43:51
87 Liebe Renate,deine Vorstellung des Albums von Achim Reichel,sehr einfühlsam umschrieben, macht mich sehr neugierig! Bernhild Daddeh 2016-11-13 13:42:52
88 Ganz herzlichen Dank für die Glückwünsche zu meinem halbrunden Geburtstag heute in meiner FB-Chronik, per Post, Telefon usw! Euch allen Glück! Heute wird hier in Münster-Albachten im Familienkreis gefeiert und morgen mit Live-Musik von Moni Domin auf dem Cimbalon gleichfalls vor Ort!Wir lieben es hier ja in Münster zu sein und so schließe ich mit einem Zitat aus Johnny Ketzels gottverdammten Nest:\“Über die westfälische Borniertheit hat Goethe damals schon gestöhnt und an das Kopfsteinpflaster hab ich mich bis heute nicht gewöhnt!\“ Renate Rave-Schneider 2016-11-16 08:03:03
89 Liebe Renate,zu deinem Geburtstag alles Liebe und Gute.Werner aus Hamburg Werner Rave 2016-11-16 08:30:32
90 Der Horizont ist nur eine imaginäre Linie, die zurückweicht, wenn man sich ihr nähert…Alles Liebe zum Geburtstag! Michael 2016-11-16 13:11:18
91 Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!Sozusagen grundlos vergnügt (Mascha Kaléko)Ich freu mich, dass am Himmel Wolken ziehenUnd dass es regnet, hagelt, friert und schneit.Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit,wenn Heckenrosen und Holunder blühen. – Dass Amseln flöten und dass Immen summen.Dass rote Luftballons ins Blaue steigen.Dass Spatzen schwatzen. Und dass Fische schweigen.Ich freu mich, dass der Mond am Himmel stehtUnd dass die Sonne täglich neu aufgeht.Dass Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter,Gefällt mir wohl. Da steckt ein Sinn dahinter,Wenn auch die Neunmalklugen ihn nicht sehn.Man kann nicht alles mit dem Kopf verstehn!Ich freue mich. Das ist des Lebens Sinn.Ich freue mich vor allem, dass ich bin.In mir ist alles aufgeräumt und heiter;Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschürt.An solchem Tag erklettert man die Leiter,Die von der Erde in den Himmel führt.Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben.- Weil er sich selber liebt – den Nächsten lieben.Ich freue mich, dass ich mich an das Schöneund an das Wunder nie gewöhne.Dass alles so erstaunlich bleibt, und neu!Ich freu mich, dass ich …. Dass ich mich freu.Liebe Grüße, Ingrid Ingrid Brock-Gerhardt 2016-11-16 17:21:34
92 Liebe Leona, Les ich wirklich richtig? Bist heute bereits Fünfundsechzig? Dann will ich keine Zeit verschwenden Dir meine Glückwünsche zu senden. Feier schön, genieß die Zeit, denk aber daran, treib‘s nicht zu weit.Alles Liebe und GuteChris Christiane Rühmann 2016-11-16 18:38:05
93 Liebe Renate, herzliche Glückwünsche zum eckigen Geburtstag! Alles Gute für das kommende Lebensjahr, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit Joachim Frank 2016-11-16 19:02:16
94 Liebe Renate! Alles Gute zum Geburtstag!! Und weil ich ein großer Loriotfan bin, komme ich nicht umher, mir bei deinem Namen dieses Video zu verkneifen 😉 Ganz liebe Grüße! Julia https://www.youtube.com/watch?v=5PLVVAv-grc Julia B. 2016-11-16 20:45:37
95                       Liebe Renate,auch auf diesem Weg alles, alles Gute zum Geburtstag!!! Bewahre dir deinen Optimismus, deine Kreativität und Spontanität und starte mit viel Energie ins neue Lebensjahr!                       Herzlichst Lydia Lydia Brinker 2016-11-16 23:06:57
96 Liebe Renate, Dein Kommentar über Achim Reichel ist sehr informativ, bringt mir den Künstler noch näher und macht neugierig. Ich kannte Achim Reichel natürlich, aber nicht so ausführlich wie Du ihn schilderst. Danke dafür. Gruß Do solisrangel 2016-11-29 10:55:20
97 Liebe Renate, danke, dass Du meinen Leonard Cohen-Text in Deine Schatzkiste aufgenommen hast. Ich schrieb den Text ein paar Tage nach seinem Tod. Inzwischen ist das Internet auf YouTube vollständig mit Videos seiner Konzerte und Interviews gefüllt. Es gibt zahlreiche Coverversionen. auch von seinem Sohn Adam gesungen. Langes Anhören seiner Musik hat eine berauschende Wirkung auf mich, die im Hallelujah-Song manchmal einem fast unerträglichem Seligkeits-Trip gleicht. Ein Blumenmeer vor seinem Haus, in dem er auf Hydra lebte, ebenso vor seinem Haus in Montreal. Trauer-Kult. Auf einem Open-air-Konzert singt die Menschenmenge vor der Bühne textsicher seine Lieder mit. Ein Rabbi interpretiert seinen letzten Song \“You Want It darker\“, der schon transzendenten Charakter hat, mit ihm hat er sein eigenes Requiem geschrieben. Sein Grab auf dem jüdischen Friedhof in Montreal würde die Erinnerungssteine der ganzen Welt niemals fassen können.  Do Do Solis Rangel 2016-11-29 11:07:00
99 Liebe Renate,es macht immer wieder Freude in deiner Schatzkiste zu stöbern und deine Texte und Berichte mitzuerleben.Leonard Cohen hat auch mich oft mit seinen Liedern verzaubert. Vor allem Suzanne! ….und …ich möchte ins Blaue reisen…..am Liebsten gleich :-)sei aus der Ferne umarmt My inspiration…….jenerder worte in sich trägtund teiltduder gedanken spielen lässtjederder in sprüngen oder weisenworte reisen lässtund lebenjedem schenke ich eines wiederund aus manchenerklingen liederderen rhythmus wir im tanzberauscht beseelenderen klangunendlich istheLtu Heltu Besgen 2016-12-08 20:53:34
101 Liebe Renate, deine Seite ist immer wieder ein Genuss! Heute bringe ich dir einen kleinen Schnipsel aus meinem aktuellen Roman mit, an dem ich zur Zeit schreibe. Er spielt sowohl im Münster der Gegenwart als auch am Möhnesee 1943 … „Ich habe Angst, Friedrich! Große Angst! Ich weiß, was sie mit uns tun! Ich weiß, dass sie uns irgendwann alle wegbringen werden. Und ich will, dass meine Schwester weiterlebt. Sie hat ein so gutes Herz. Und ich weiß auch, dass Sie den Frauen im Lager helfen. Das erzählt man dort hinter vorgehaltener Hand.“ „Miriam, sei stille! Das darf keiner wissen! Hast du eine Ahnung, was du da von mir verlangst?“ „Ja, ich habe eine Ahnung. Aber ich denke nur an meine Schwester. Für mich selbst erwarte ich gar nichts. Ich wäre sogar bereit, für sie zu sterben.“ Die plötzliche Festigkeit ihrer Stimme, ihre Entschlossenheit ließen es mir heiß und kalt werden. Ich raufte mir die Haare und wusste nicht, wie mir geschah. „Ist es wahr?“, flüsterte sie. „Ist es wahr, was der Freund Ihres Vaters über diesen Amon Göth sagt? Dass er mordlustig und zu grausamen Taten fähig ist?“ „Ja, Miriam, das ist wahr.“ Sie stöhnte auf, als ob ein Schwert ihre Seele durchbohrte. Dann kam sie näher, drückte mir die Papiere an die Brust. Ihre wunderschönen, rehbraunen Augen flackerten im Licht der Glühbirne. „Dann helfen Sie meiner Schwester. Retten Sie ihr Leben, bitte, Friedrich.“ Julia B. 2016-12-10 19:57:11
102 Und was deine Literaturfrage angeht … Du meinst bestimmt \“Deutschland, ein Windermärchen\“ von Heinrich Heine. 🙂 Julia B. 2016-12-10 20:04:26
103 Hallo Renate,ich wünsche Dir viele Inspirationen und tolle Erlebnisse auf deiner Reise, die Du hoffentlich gesund antreten kannst.Was das Gedicht angeht, so ist es niemand anders als Heine, welches den Titel \“Nachtgedanken\“ trägt. Gelebt hat er lange Jahre in Düsseldorf, sein Haus gab uns zahlreiche, inspiririernde Abende und neue Bekanntschaften, so auch unsere.Für alle, die den Weg ins Kino schaffen, so möchte ich heute auf deiner Seite Werbung für den Film \“Willkommen bei den Hartmanns\“ machen, denn er zeigt von einer lustigen, aber auch tiefsinnigen Seite das aktuelle Gesicht von Deutschland, ob bei Tag oder bei Nacht – in allen Facetten. Nun angenehme Reise und viel Kreativität. Markus 2016-12-11 20:06:44
106 Liebe Leona,ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen spannenden und doch entspannten Übergang ins neue Jahr 2017. Ich habe hier noch für Dich ein kleines Wortgeplänkel:Silvester„Mensch Willi, komm mal in die Pantoffeln,hol aus dem Keller die Kartoffelnund sieh zu, dass Du sie geschält auch kriegst,bevor Du auf dem Sofa liegst!“„Ach Hilde, lass mich einfach mal in Ruhund sieh Du viel lieber zu,dass der Braten fertig wirdbevor aus Nichts ein ‚Garnichts‘ wird.“Er steht auf, steigt hinab die Stufen,als er sie hört nochmals rufen:„Bring noch ein Glas Rotkohl mit“,und schon verpasst er den letzten Tritt,fällt, und das ist jetzt kein Scheiss,auf seinen sehr empfindlichen Steiss.Von dem Gerummel aufgerührt,Hilde in den Keller stiert.„He Willi, komm mal in die Hufeund pass auf – die letzte Stufe,sie ist nicht mehr lupenrein…“Das konnte nur ein Mordanschlag sein!!„Konntest Du das nicht vorher kund tun,Duuuuu, Duuu ungekochtes Suppenhuhn??Jetzt ist mein Hinterteil versehrt.Das hast nur Du mir jetzt beschert.“Gebeutelt oben angekommen,hat jeder sich zusammengenommen.Sie nahmen sich sogar in den Arm.Jetzt ist wieder beiden warmums Herz und das ist wichtig!Vergangenheit ist ganz plötzlich nichtig.Willi bleibt doch Hildes Bester,denn schliesslich ist doch heut´ Silvester.Sie geniessen ihre Flasche Sekt,weil prickelnder FRIEDE doch am besten schmeckt…….© Christiane Rühmann Christiane Rühmann 2016-12-29 22:42:57
107 Liebe Renate, ich wollt mich noch mal herzlichst bei dir für den tollen Auftritt bedanken den du mir ermöglichst hast. Und natürlich auch für die tollen Denkanstöße, welche du mir immer wieder gibst. Ich freu mich auf weitere Projekte mit dir. Bis bald, liebste Grüße Martin. Martin Sch. 2017-01-07 16:19:36
109 Hallo Frau Rave-Schneider , wir sassen heute im Prütt an einem grossen Tisch und haben es uns schmecken lassen .Dabei haben wir uns kennengelernt und gut unterhalten . Wie ich gelesen habe , sind Sie ja Hamburgerin , also keine westfälische Sturheit 🙂 .Die Münsteraner sind oft zunächst abweisend von ihrer Ausstrahlung , bis man sie anspricht , dann sind sie hinterher auch meist nett .Ein schönes Erlebnis , Sie kennengelernt zu haben , Dankeschön . Eberhard Stroetzel 2017-01-10 18:13:31
111 Hallo Renate, sei vielmals aus dem verschneiten Schweden gegrüßt. Gratulation zu der gelungenen Präsentation des Fontane-Abends! Ich denke, 2017 wird auch literarisch ein vielversprechendes Jahr werden. Ich freue mich auf ein Wiedersehen im März in Münster. Joachim Frank 2017-01-13 12:00:32
113 Liebe Renate,wie versprochen, hier der Text \“Beobachte das Fliegen\“, den ich meinem Neffen gewidmet und zum 6. Geburtstag geschenkt habe.Beobachte das Fliegen Es sind Gänse in Reih‘ und Glied. Doch manche fliegen anders. Ein Adler alleine, ein Kolibri auf der Stelle oder sogar rückwärts, wenn er will. Ein Schwalbe zackig und voller Schwung. Die Gänse und ihre harmonische Einheit, ihr unausgesprochenes Verständnis zu beobachten gibt das Gefühl von Ruhe und Gleichklang. Doch ein Adler, eine Schwalbe oder ein Kolibri bringen unser Herz zum Tanzen. Wie weit und facettenreich das Leben doch ist. Beobachte und erkenne Dich und Deine Facetten, fliege durch Deine Weiten und erfahre, dass auch Adler und Gänse sich verstehen können. Christian Hicking 2017-01-25 18:37:59
115 Liebe Renate,nun kennen wir uns erst seit ein paar Tagenund das auch nur per Mail, aber ich genieße unsere \“Fernbeziehung\“ in vollen Zügen.Sehrbegeistert hat mich die Geschichte über DeinenUrgroßvater, der von Italien nach Hamburg kamund dort seßhaft wurde.Ich kam auch vor vielenJahren aus dem Ruhrgebiet nach Hamburg und fanddort ein neues Zuhause.Ich möchte mich nicht verabschieden, ohne ein Gedichthinterlassen zu haben.In diesem Fall habe ich mich fürLiebesgedicht entschieden, schon älteren Datums undhoffe, Du kannst Dich damit anfreunden.Ich finde, es passtrecht gut in die heutige Zeit, wo man sich manchmal nurnoch die Decke über den Kopf ziehen möchte, möglichstzusammen mit jemandem, den man sehr gern hat.Weiterhin gutes Gelingen in Sachen Kunst und Kultur.Liebe Grüße von SiegfriedZwei unter einer DeckeMit denKleidern habenwir auch den Frustabgelegt.Ich folgedeiner Anatomieunter die Bettdecke,dann mache ich die Taschenlampe anund sehe dir dabei zu,wie du einen Kaugumminach dem andernin den Mund schiebst,wie einen Ballon aufblästund zum Platzen bringst.Was passieren kann:Dass die Welt zusammenbricht,ohne dass wir es merken.Uns kann die Welt,die Welt kann unsmal herzlich gerne haben.1987Siegfried Schreckwww.vonschreck.de Siegfried Schreck 2017-01-28 09:44:19
117 Liebe Renate, danke dass Du meinen Großvater-Text auf  meine Bitte hin kommentiert hast. Du fand\’s ihn gut, gabst mir aber noch Anregungen. Die konnte ich umsetzen und siehe da, das waren die i-Tüpfelchen, die den Text rund machten, so dass man ihn nun wie Deine Texte fühlen, riechen, schmecken kann, es war die sinnliche Vollendung, die eine Erzählung braucht, um anzukommen. Danke, Renate  Deine Do Do Solis Rangel 2017-02-15 10:43:32
118 Liebe Renate,es macht doch immer wieder Freude hier auf Deinen interessanten und gewinnbringenden Seiten zu stöbern. Nun wünsche ich Dir ein wunderschönes und kreatives Wochenende. Ich freue mich schon sehr auf unsere gemeinsame Lesung und Veranstaltung am 03. März 2017, auf der Mülheimer Lesebühne im Hotel Handelshof zu Mülheim an der Ruhr. Sehr gespannt bin ich auch auf  die bedeutende Musikerin Moni Marie Domin. Bis dahin mit vielen lieben Grüßen, Manni Manfred Wrobel 2017-02-17 07:32:02
120 Liebe Renate, ich wünsche Dir von Herzen eine gute Besserung!!! Das steht mir auch noch bevor und es graut mir jetzt schon!!Alles Liebe und GuteChris Christiane Rühmann 2017-02-24 21:51:56
121 Liebe Renate,heute schreibe ich Dir mal von \“Malle\“.Wie es sich für einen deutschen Rentner gehört, mache ich dort (Kreativ-) Urlaub.Stell Dir vor, dem Ballerman geht es an den Kragen, viele Hotels bauen um in Richtung 4 Sterne.Das hört sich doch gut an.Will nicht gehen, ohne ein Gedicht zu hinterlassen.Es ist schon etwas älter und heißt \“Grüße aus dem Süden\“.Alles Gute für Dich und Deinen Zahn.Liebe Grüße  von Siegfried .www.vonschreck.deGrüße aus dem SüdenDie Züge fahren ohne mich,mein Fernweh muß zu Hause bleiben,noch auf dem Bahnhof werde ichmir eine Ansichtskarte schreiben.Wie schön doch dieser Urlaub ist,nur bin ich nicht sehr braun geworden,die Bäume sind hier kahl und trist,hier ist nicht Süden sondern Norden.Der Autobus bringt mch zurück,er hat den kurzen Weg genommen,bei allem Pech, ich habe Glück:ich werde morgen Post bekommen. Siegfried Schreck 2017-02-28 16:04:59
122 Da haben wir uns also kennengelernt.Und ich hab mich mal umgeschaut.Gefällt mir hier. Bestimmt komm ich jetzt öfter mal.Ich schicke viele Grüße aus dem verregneten Ratingen. Und lege ein paar Schneeglöckchen dazu.Alles Gute wünscht dir, liebe RenateLisiFreu mich schon jetzt auf den 8. Juni. Lisi Schuur 2017-03-09 14:16:41
123 Hallo liebe Renate, ich war heute im Studio und nun gibt es eine brandneue Lied Version des \“Ribbeck\“ Gedichtest. Pünktlich zu unserer Sendung im April wird alles dann soweit gemastert und gemischt sein. So dass wir dieses neue Musikstück dann dem Weltpublikum vorstellen können. Ich bin jetzt schon über dein Urteil gespannt und freu mich dich bald wieder zu sehen. Liebste Grüße, Martin. Martin Schlathölter 2017-03-14 23:18:30
124 Liebe Renate, deine Bürgerfunk Sendung hab ich mir angehört.Sie hat mir gut gefallen.Etwas möchte ich anmerken. Du meintest, dass sehr junge Leute mangels Erfahrung eher nicht in der Lage seien, gute Gedichte zu verfassen. Und nur über die Schule zu schreiben, na ja.Und Ausgedachtes dann wohl eher flach sei.Das sehe ich nicht so.Ich nenne beispielsweise Rimbaud, der Meisterwerke verfasste, als er nicht mal 20 war. Und junge Rapper gibt es, die hervorragende Texte verfassen. Leidenschaftliche junge Leute, die ihre Gefühle \’ohne Wenn und Aber\‘ ausdrücken, schätze ich sehr.Aber natürlich machen Erfahrungen viel aus. Und die meisten Lyriker werden mit den Jahren immer besser. Es grüßt dich herzlich – Lisi Lisi Schuur 2017-03-16 08:17:16
126 Hallo Renate, es war eine schöne Veranstaltung im \“Atrium\“, und ich danke dir für Unterstützung, Begleitung und Moderation meiner Botswana-Lesung. Münster ist eine sehenswerte Stadt mit – so scheint es mir – einer regen künstlerischen Szene, in der du ja kräftig mitmischt. Dabei wünsche ich dir weiterhin viel Spaß und Erfolg. Joachim Frank 2017-03-18 17:04:16
127 Liebste Renate,  ich bin immernoch sehr froh darüber dass ich damals vor zwei Jahren meine Aktion \“Gemeinsam scheitern\“  am Hafen von Münster trotz schlechten Wetters und kaum Publikum durchgezogen habe. Denn sonst hätte ich nie Erik Biembacher kennengelernt, hätte nie den Kontakt mit ihm gepflegt, hätte nie meine Aktion \“U-(ntergangs) Bahnstation 3333\“  gemacht und wäre auch wohl nie von ihm an dich weiter vermittelt worden. Ich bin sehr froh dass er uns zusammengeführt hat , denn auf deiner Lesung vor knapp einem Jahr habe ich auch Thomas Nufer kennengelernt. Nufer nicht nur bekannt durch die Grünflächen Unterhaltung oder Unplastic Billerbeck, sondern auch für seine Theaterstücke hat mich im letzten Herbst gefragt ob ich in seinem neuesten Stück mitwirken möchte. Nach dem ich ihn bei deiner Lesung kennengelernt habe, ist er eines Tages bei einer Info Veranstaltung der B-Side aufgekreuzt und hat nach mir gesucht. Gesucht, gefunden. Noch auf der Dirty Side am Hafen hat er mich gecastet und vor seiner Handy Kamera etwas spielen lassen und schwups, ich hatte meinen ersten Job als Theater Schauspieler und dann sogar noch die Hauptrolle. Das kam alles zur richtigen Zeit, da ich bis dahin schweres Asthma diagnostiziert bekommen habe und ich leider zu allem übel arbeitslos wurde, da die Person für die ich Elternzeitvertretung war, wieder gekommen ist. Und bis zu dem Zeitpunkt des Castings war mir nur klar geworden, dass ich weder in meinen erlernten Berufen (Metallbauer und Schweißer) noch in vielen anderen Bereichen mehr arbeiten darf sofern ich meine Gesundheit nicht aufs Spiel setzen möchte. Seit dem ist mein Leben komplett im Umbruch. Ich habe innerhalb von 2  1/2 Monaten das \“Bühnen Ein Mal Eins\“ gelernt. Musste um Harz 4 und Wohnung kämpfen und dennoch hab ich mich nicht kleinkriegen lassen. Im Gegenteil. Nebenher habe ich für deine Fontane Lesungen, den Ribbeck Text neu vertont. Und auch sehr erfolgreich bei der Lesung von Ingrid Brock-Gerhard in Münster Wollbeck live vorgetragen. Insofern freue ich mich darauf dass er dann am 8ten Mai in unserer Sendung zu hören sein wird. Da ich nun schon fast Wochenweise immer mal wieder im Studio war um hier und da noch kleine Sachen daran zu vervollständigen. Es hat mich auch dazu inspiriert weitere Klassiker neu zu vertonen, da es mir sehr viel Spaß gemacht hat. Liebste Renate, vielleicht ist das auch alles kein so großer Zufall, dass sich jemand mit dem Spitznamen \“Vogel \“ auf jemanden trifft der \“Rave\“ also \“Rabe\“ im Nachnamen trägt. Raben finde ich überdies auch sehr schön. Besonders fasziniert mich die Tatsache, dass Raben als Singvögel bezeichnet werden.  So, mit dieser Information verabschiede ich mich und wünsche dir bis zur Aufnahme alles gute und bis bald, Martin 🙂 . Martin Schlathölter 2017-04-11 19:53:49
128 Liebe Renate,danke für deine Buchempfehlungen, die mir helfen, unter der großen Auswahl an Büchern dein empfohlenes zu lesen. Gerade kürzlich \“Altes Land\“, das mir gut gefallen hat. Felizitas Wolf 2017-04-13 09:25:37
131 Liebe Renate, endlich schaffe ich es, dir ins Gästebuch zu schreiben. Ich hoffe, du hattest schöne Ostertage und eine gute Zeit in Hamburg! Ich denke noch oft an Leipzig zurück, als wir uns auf der Buchmesse begegnet sind. Das war wirklich toll 🙂 Es war eine interessante Erfahrung, findest du nicht? Man knüpft Kontakte, trifft andere Autoren und vor allem auch seine Leser! Mir hat das sehr großen Spaß gemacht, weil man dann hautnah erlebt, dass die Geschichten, die man schreibt, auch Fans finden und gelesen werden! Ich wünsche dir alles Gute und freue mich schon auf unsere nächste Begegnung! Liebe Grüße, Julia Julia B. 2017-04-19 19:38:55
133 Liebe Renate,ich freue mich darauf, mit dir zusammenzuarbeiten! Schon kein Geheimnis mehr: Du schreibst deine Autobiografie – und ich bin erwartungsvoll, aus deinem Leben zu lesen und mehr über die Anfänge der Poetry Slams in Münster zu erfahren.Dich als Lektorin im Schreibprozess zu begleiten, darauf bin ich sehr gespannt!Liebe GrüßeMaike von www.skriving.de Maike Frie 2017-05-30 08:45:34
134 Liebe Renate,viele Liebe Grüße aus der grünen platten Region nahe Hamburg..Denke gern an unser Treffen in Cuxhaven!Schöne Pfingsttage und ein tolles Event am 8.6. wünsch ich Dir!Deine Hedwig (Text folgt per Papier!!) Hedwig 2017-06-04 11:59:45
135 Liebe Renate,   manchmal ist der Himmel gnädig und verteilt Geschenke. Die Veranstaltung „Kunst und Skulptur in Münster“ war so ein Geschenk des Himmels für mich. Ich habe es genossen, im Zusammenspiel mit Dir, Martin Schlathölter und Stephan Sundrup an diesem wunderbaren Abend meine Gedichte vorlesen zu dürfen. Dass ich ihn vergesse, ich glaube es kaum, es war ein Sommernachtstraum. (ich meine natürlich den Abend) Herzlichen Dank für die Einladung und das ganze „Drumherum“ Möchte nicht gehen, ohne ein Liebesgedicht zu hinterlassen, habe es auch im Atrium vorgetragen:   Papierschiff   Mit Liebe überschüttet, den Körper zudeckt mit Küssen, es dominiert die Farbe Rot, uns platzt das Glück aus allen Nähten, so komme ich von dir nicht los, du hast mich wohl zu fest an dich gebunden, ohne Schere geht nichts mehr.   Es scheint, als wackelten die Wände, als schwebte dieser abgenutzte Teppich begleitet vom Rauschen des Windes mit uns bis nach Honolulu, wie geht das zu mit rechten Dingen?   Sieh nur das schaukelnde Papierschiff, wir als einzige Passagiere, seekrank vor Gefühlen, der Kurs ziemlich egal, immer nur dem Herzen nach, Hauptsache Richtung Liebe.   Mit herzlichen Grüßen vom hohen Norden nach Münster   Siegfried Schreck www.vonschreck.de www.kurshafenhamburg.de Siegfried Schreck 2017-06-11 10:52:52
137 Notiz: LebenIch magKaffee am Morgenbarfuß durch feuchtes Gras laufenlaut im Auto singendas Gefühl in frischer Bettwäschedas Lachen der Kinderschwebend schillernde Seifenblasenund einen Kussauf den ich so lange gewartet habeich magden Geruch nach einem Sommerregenund von frisch gemähtem Grasdie Schmetterlingebei ihrem federleichten Tanzdas kühle Nass einer verborgenen Quelleden warmen Wind auf meiner Hautich magdas Knistern eines Feuers im Kamindas Flüstern der Bäume im Walddem Schnee beim lautlosen Fallen zuzusehenden Sonnenaufgangund der Vögel Morgengesangdie Stille der Nacht im Mondenscheinich magErinnerungen die mich zum Lächeln bringenintensive GesprächeKuscheln bei Kerzenscheinjemanden der mit mir gemeinsam kochtlachen bis mir die Tränen kommenich mageinfach merkendass ich lebeIn diesem Sinne… magst auch du / ihr es spüren… an jedem Tag… in jeder Stunde… in jedem Moment Mia Mondstein 2017-06-14 01:26:57
138 \“Wo das Herz ist, sind die Gedanken,/wo die Gedanken sind, ist das Qi,/wo das Qi ist, ist die Kraft.\“/Merkspruch für Qigong Yangsheng/Liebe Renate, Dein Herz ist/ war dabei, sodass der 8.06. sicher ein toller Abend geworden ist! Nadine Nadine Reiner 2017-06-15 10:08:05
139 \“Wenn die Bewegung innehält, geht die Kraft weiter./ Wenn die Kraft innehält, geht die Vorstellung weiter./ Wenn die Vorstellung innehält, geht der Geist weiter.\“/Noch ein Merkspruch aus dem Qigong Yangsheng Nadine Reiner 2017-06-15 10:31:12
140 Hallo Renate, deine  Veranstaltung „Kunst und Skulptur in Münster“ hat mir Fern ab  von dem interessant,  wachsamem Publikum wirklich sehr gut gefallen.  Dein eigener Vortrag war entspannt informativ und mit schönen Ideen und Seele gefüllt. Interessante Beiträge auch von dem Jörg. Um dem Herrn Schreck abwechselnd  Bilder in den Raum und die Sterne zu zu werfen 😉  ( Mann muss ja nicht immer Bälle sagen )  zu malen war eine wirklich tolle Erfahrung die gern noch mal oder öfter wiederholen möchte .Ich danke dir noch mal sehr herzlich auch im Namen meiner Musiker. Liebe Grüße Stephan Stephan Sundrup 2017-06-16 15:05:41
141 Liebe Frau Rave-Schneider,im Namen unserer Bewohner bedanke ich mich für die gelungene Lesestunde im Haus Simeon. Ihre Auswahl an Gedichten und ihre Vortragsweise haben uns alle beeindruckt! Jana Gehling 2017-07-01 15:11:53
143 Liebe Renate, Du warst vom 22.-24. August bei mir in Düsseldorf. Die Energie Deines Besuches ist noch immer in meinen Räumen. Deine Power war ansteckend und die Gespräche inspirierend. Die Themen, die uns verbinden, bewirken stets eine gegenseitige Befruchtung, prompt entstand bei jedem von uns ein neuer Text, genauso unterschiedlich wie wir beide vom Temperament, der Persönlichkeit und vom Schreiben her sind. Ich hoffe, dass der durch mich erneuerte Link zu Düsseldorf Dir für Dein anstehendes Projekt, die Auto-Biografie \“Mond über dem Heinrich-Heine-Haus\“ nützlich war, warte gespannt auf Dein geplantes Buch. Danke für den Austausch und liebe Grüße  Deine Do Do Solis Rangel 2017-08-27 14:39:34
144 Mein Statement zum Thema \“Beatfestivals in derVestlandhalle\“ wird ein letztes Mal als Kommentar und Feedback auf diverse Anschreiben zu finden sein, dann schließe ich den Themenkomplex ab. In meiner kommentierten Antwort werde ich auch auf die Ansprechpartner hinweisen. Wie bereits in einem Kommentar von mir erwähnt, war diese Dokumentation anlässich einer Lesung in Recklinghausen im November 2015 entstanden und entspricht nicht den eigentlichen literarischen Themen, an denen ich arbeite.Die eigentlichen Themen , die mir echt unter den Nägeln brennen, sind der Umgang mit der deutschen Sprache, Bürgerfunk-Radio-Arbeit, dieVernetzung diverser Literaten und Literaturszenen, zum Beispiel Poetry-Slam mit Autoren anderer Couleur, Autoren-Arbeit, die in Kleinkunst-Theater-Projekten münden kann undThemen-Schwerpunkte im sozio-kulturellen Bereich Literatur/ Music. Außerdem arbeite ich an meiner Autobiographie.Allen, die dies hier sichten, wünsche ich gutes Vorankommen in der eigenen Literaturarbeit und Freude am Lesen! Renate Rave-Schneider 2017-09-10 08:35:28
145 Habe mir die Sendung beim Hamburger Tide-Radio angehört, hat mir gut gefallen. Das Ganze ging zwar etwas lahm los, das lag auch an der ersten Musik, steigerte sich dann aber und wurde zum Ende hin immer munterer – schade, dass die Stunde dann doch so schnell schon vorbei war. Ich bin gespannt auf\’s Buch! Wolfgang Gogolin 2017-10-18 14:20:18
146 Die Sendung \“Jazzmaniacs\“ von und mit Gabi Helbig, bei der du am 17.10. zu Gast warst, hat mir gut gefallen. Gespannt darf man auf deine Autobiografie sein, denn bereits in der Sendung konnte man durch deine Texte melancholische Rückblicke in die 1970er Jahre in Münster oder Hamburg miterleben, die mich zum Beispiel an eigene Besuche im \“Grünspan\“ damals erinnerten. Aber auch die skurrile Bad-Szene in Stuttgart oder die einfühlsamen Hamburg-Betrachtungen hatten einen hohen Unterhaltungs- und Informationswert. Eine sehr kurzweilige Stunde mit dir auf Radio Tide. Joachim Frank 2017-10-19 16:06:47
147 Soeben habe ich die Radiosendung in der du Gast warst gehört. Und dabei habe ich noch mal einen anderen Blick auf dich und dein Leben bekommen. Ich mag deine Art wie du deine Geschichten erzählst, sie wirken immer sehr lebendig und ich kann mir irgendwie alles immer sehr gut bildlich vorstellen. Ich werde dir bei unserem Treffen noch mehr dazu sagen und freu mich dich bald wieder zu sehen. Liebste Grüße Martin. Martin Sch. 2017-10-20 02:21:50
148 Liebe Renate, Glückwünsche zu Deiner Hamburger Radio-Sendung. In der 1-stündigen Sendung konntest Du, nur von Musik-Beiträgen unterbrochen, die enorme Bandbreite Deiner Aktivitäten zeigen. Die Literatur-Beispiele waren gut ausgewählt, Deine Kommentare hervorragend und Deine Texte sowieso. Die Mischung aus Biographischem, aus Insider-Themen drei mit Dir verbundener Städte, Zeit-Kolorit und dazu Deine Sprache – all das zusammen spannte einen Bogen, der mich als Zuhörerin zu fesseln vermochte. Deine  Beschreibung der Münsteraner Sixties Studenten-Szene machte mich als Münsteranerin früherer Jahre fast neidisch.Gruß  Deine aktuelle Düsseldorf-Verbindung und Freundin  Do Do Solis Rangel 2017-10-20 15:25:38
149 Tolle Sendung, liebe Renate.Besonders die Rückblicke in die 1970er Jahre haben mir gefallen. Einige Texte waren mir auch schon bekannt. Sie inspirieren mich immer wieder! Bernhild-Johanna 2017-10-21 23:00:34
150 Mit Interesse habe ich deine Radiosendung verfolgt. Deine Textauswahl hast du mit viel Liebe zum Detail ausgesucht. Bildlich öffneten sich Fenster! Als Nordlicht freute ich mich besonders über den von dir ausgewählten Auszug \“Land der Dichter und Denker\“, eine Hommage an den Norden. Mir gefiel dein Vorlesestil sehr gut! Du berichtetest u. a. von deiner anstehenden Autobiografie, da darf man gespannt sein… Sabine Fenner 2017-10-22 16:04:48
151 Antwort und Info zum Thema Buch-Neuerscheinung und Bibliographie:Schaut in die Rubrik \“Über mich\“ hier, da sind die bisher erschienenen Bücher-Cover und das Literaturmagazin STADTINDIANER zu sichten.Wer nachbestellen möchte, sende mir bitte eine E-Mail und  er bekommt dann prompt Infos über Bestellzeit und Preise. In der Rubrik \“Über mich\“ erfahrt Ihr ab Ende Dezember mehr über die im März auf den Markt kommende Autobiographie \“Club der Künstlerseelen, wie ich die Poetry-Bühne von Düsseldorf nach Münster transportierte!\“Schaut auch  gerne mal bei den Empfehlungen rein! Viel Vergnügen beim Stöbern. Renate Rave-Schneider 2017-11-05 20:28:46
152 Liebe Renate. Du hast neulich vorgeschlagen, mit Dir ein paar Tage in Lissabon zu verbringen. Das wäre himmlisch, wollte ich schon immer hin, Schiffsirenen vom Hafen, das Stampfen der Ozeanriesen, Schmelztiegel von Menschen unter-schiedlicher Herkunft, die melodiöse Sprache, der Charme vergangener Epochen, das pulsierende pralle Leben, die Straßen durchstreifen, nachts Fado-Lokale, den  wehmütigen Liedern lauschen, die von Saudade singen, vom Leid der Liebe.Das wird himmlisch!  Gruß Do Do Solis Rangel 2017-11-12 16:40:14
153 Tolle Seite! Tolle Frau! Danke für Euren Besuch im Gleis 22 und die Resonanz. Um CD kümmer ich mich. Sorry, wenn das etwas dauert… Liebste Grüße… George George (The Dukes of Hamburg) 2017-11-13 00:36:41
154 Liebe Renate, du hast dir gewünscht, dass ich dir auf diesem Wege zum Geburtstag gratuliere. Dazu habe ich noch ein paar Worte gefunden, die ich dir gern übermitteln würde:Wer Menschen froh machen will,muss Freude in sich haben.Wer Wärme in die Welt tragen will,muss Feuer in sich tragen.Wer Menschen helfen will,muss von Liebe erfüllt sein.Wer Frieden auf Erden schaffen will,muss Frieden im Herzen gefunden haben.Ich glaube, dass alle diese Eigenschaften auf dich zutreffen und dass du davon sehr gern etwas weitergibst. Ich freue mich, dass es dich gibt und dass wir uns ab und zu austauschen können.Renate, alles, alles Gute zu deinem heutigen Geburtstag!! Marita Löckner-Mertens 2017-11-16 12:44:35
155 Schon jetzt möchte ich mich herzlich für Eure privaten  FB-Glückwünsche, E-Mails und Briefeaufs herzlichste bedanken und ein schönes Zitat von Tolkien, dem Schöpfer des Herrn der Ringeanhängen: \“Die Schöpfung geht aus einem Klang hervor, der zur Melodie wird und zum Weltall intoniert wird!\“ Entsprechend inspirierende Welt-Musik höre ich heute unter anderem und erhebe das Sektglas am Abend auf Euch. Marita, wir sehen uns am Mittwoch zum \“chilligen Musik-Genuss!\“ Renate 2017-11-16 13:32:58
156 Ganz herzliche Glückwünsche zum \“Schnapszahl-Geburtstag\“. Auf noch ganz viele volle Gläser! Joachim Frank 2017-11-16 14:05:10
157 Liebe Renate,zu deinem Geburtstag wünsche ich dir alles erdenklich Gute und für jeden Tag deines neuen Lebensjahr einen funkelnden Glücksstern! Lydia Brinker 2017-11-16 14:46:57
158 Liebe Renate,ich möchte dir auf diesem Wege herzlich zu deinem Geburtstag gratulieren. Verlebe einen besonders schönen Tag. Dein neues Lebensjahr möge dir alle Wünsche erfüllen, die noch in dir schlummern…  Gesundheit und Frohsinn deine Begleiter sein. Sabine Fenner 2017-11-16 15:17:29
159 Liebe Renate, herzlichen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag… Du kannst es drehen, wie Du willst Die Ziffern bleiben so, wie sie sind. Das gilt auch für Deine Person… Du bist, wie Du bist! Und das ist auch gut so… Alles Liebe und Gute für Dein neues Lebensjahr. Beste Grüße und Wünsche Manni Manfred Wrobel 2017-11-16 18:58:44
160 Liebe Renate!Es war toll, dass du bei uns im Kiga den Kindern mit dem Vorlesen eine Freude gemacht hast! Und das an deinem Geburtstag! Vielen Dank und jederzeit gern wieder! Die KATHI 2017-11-29 13:48:14
161 NEUJAHRSWÜNSCHE /VON /RENATE /RAVE_SCHNEIDER/Euch allen, die Ihr auf diesen Seiten stöbert wünsche ich Glück und Courage für 2018 genau die Dinge zu wagen, von denen Ihr träumt und die Ihr schon lange in Angriff nehmen wolltet. Dazu gehört sicherlich eine Prise Ver-rückt-heit und Lebensfreude, denn wer wagt, der gewinnt. So zitiere ich den von mir geschätzten Dichter Erich Kästner, der einst an einem Silvesterabend schrieb: \“Wird`s besser? Wird`s schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich!\“ Als ich diese Zeilen als Plakat für eine Ausstellung 2002 einmal in Telgte auf dem Marktplatz las, war gerade scheinbar ein Rauhaardackel von den Reifen eines Busses erfasst worden. Man dachte, sein letztes Stündchen hätte geschlagen, doch als der Bus passiert hatte, stolzierte er fröhlich von dannen. Renate Rave-Schneider 2017-12-28 08:49:26
162 Liebe Renate, vielen herzlichen Dank für deinen tollen Radiobeitrag zu unserem Begegnungsort. Wir haben uns riesig gefreut! dein Team elbén Team elbén 2017-12-28 19:31:32
163 Liebe Renate, alles Gute für ein gesundes, auch literarisch reiches, vor allem aber friedliches 2018. Mit herzlichen Grüßen aus dem schwedischen Wald Joachim Frank 2017-12-29 18:52:35
164 Neujahr 2018Ein neues Buch, ein neues JahrWas werden die Tage bringen?Wird\’s werden, wie es immer warHalb scheitern, halb gelingen?(Theodor Fontane)Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an, so erscheint der Himmel nicht anders als am Tage zuvor, aber doch ist einem seltsam frisch zumute.(Urabe Kaneyoshi, um 1350)In dem Sinne schöne Neujahrsgrüße. Für das Jahr viel Mut trotz altem Tran, viel Gesundheit und ein wenig Glück, welches meist ganz von allein kommt…P.S.: Den Neujahrstag erkennt man am einfachsten an den vielen übergewichtigen Joggern…. 😉 Markus 2018-01-01 18:53:03
165 Liebe Renate,heute erreichte mich ein Umschlag. Ich danke dir herzlich für deren Inhalt! Für das Jahr 2018 wünsche ich dir viele bunte Momente, Gesundheit, Frohsinn und was noch in dir träumt. „Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!“ Zitat von Astrid Lindgren. In diesem Sinne… Sabine Fenner 2018-01-05 16:52:20
166 S-Bahn  ( aus Blaues Lachen bleibt )Menschen tragen ihre Gedankenin flachen Kästchen herumnicht in ihren KöpfenSitzen zusammenin Gruppen mit starrem Blickreden mit Fingern, die geschicktund in rasendem Temposprechen, lachen, weinenkein Laut entweicht ihren LippenIhre Augen schauen nichtaus dem Fensterbetrachten nichtvorbeiziehende Landschaftenblühende Bäumerote Ziegeldächersattgrüne WiesenSie starren gebanntauf kleine Bildschirmebemerken nichtdass sie mitten im Leben sitzenVerpasste Gelegenheitenunwiederbringliche MomenteKönnen nicht abschaltennur einschaltenbunt, virtuell, ständig onlineNur Klingeltöne zaubernmanchmal ein Lächeln in Augennicht das Gegenübernicht die Sonnederen Strahlen sichin verdreckten Scheiben brechenxxxIch hoffe, dass ich eine gute Wahl getroffen habe und dieses Gedicht dir gefällt. Gabriele Franke 2018-01-15 19:43:31
167 INFO von der Homepage:/Am Problem der Seitengestaltung wird gefeilt/Gedicht-Texte/, die hier arg komprimiert erscheinen, / setze ich gezielt derweil/ noch malneu / unter Stories./ Renate Rave-Schneider 2018-01-18 08:25:59
168 Liebe Mama, auf Deine Bürgerfunk-Produktion im April, wo ich Studio-Gast sein darf und über meine Lieblings-Band PINK FLOYD im Interview reden werde, freue ich mich schon jetzt.Dein Sohn Helge Helge 2018-02-11 12:25:16
169 Hallo Renate, erst einmal wünsch ich dir ganz viel Vergnügen in Lissabon. Und dann möchte ich dir noch sagen, dass Michael und mir es sehr viel Spaß gemacht hat für deinen Sohn Helge auf seiner Geburtstagsfeier zu spielen. Ich freu mich darauf deine letzte Radio Sendung nachzuhören und auf ein nächste Treffen. Bis bald liebste Grüße Martin. Martin 2018-02-19 13:58:50
170 Das Vorwort zu dem Buch. das ich gerade lese, hat mich sehr beeindruckt…\“…Ein Stein, ein Blatt, eine nichtgefundne Tür; von einem Stein, einem Blatt, einer Tür. Und von all den vergeßnen Gesichtern.Nackt und allein gerieten wie in Verbannung. Im Dunkel ihres Schoßes kannten wir unsrer Mutter Angesicht nicht. Aus dem Gefängnis ihres Fleischs sind wir ins deutungslose Gefängnis dieser Erde geraten.Wer unter uns hat seinen Bruder gekannt? Wer unter uns hat in seines Vaters Herz gesehn? Wer unter uns ist nicht immer unterm Druck des Kerkers geblieben? Wer unter uns ist nicht immer ein Fremdling und allein?O Öde aus Verlust: in heißen Wirrsalen verloren; unter hellen Sternen auf dieser müden, lichtlosen Schlacke verloren. Verloren! Uns wortlos erinnernd suchen wir die große vergeßne Sprache, das verlorne End eines Feldwegs in den Himmel, einen Stein, ein Blatt, eine nicht gefundne Tür. Wo? Wann? O verlornes, vom Wind gekränktes Gespenst, kehre zurück!(Thomas Wolfe, \“Schau heimwärts, Engel!\“) Marita 2018-02-19 14:46:33
171 Toller Lissabon-Bericht, liebe Renate.Hat mich inspiriert.Vielleicht werde ich irgendwann dorthin reisen.Lieben GrußBernhild Bernhild 2018-02-26 21:00:11
172 Liebe Renate, dir bei deiner Lesung in der Bücherei zu zu hören war ein reines Fest. Denn durch die Auswahl deiner Texte und lebhaften Erzählungen über deine Erlebnisse im Heinrich Heine Haus, war es schon fast so als sei man dabei gewesen. Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Lesungen von dir. Ich bin auch sehr auf neues aus deiner Biographie gespannt, denn ich finde deine Art über erlebte Dinge zu schreiben ist die beste Art wie man es machen kann. Deine Worte saugen einen in die Vergangenheit ein und das unabhängig davon ob sie vorgelesen werden oder man sie selbst liest. Ich wünsch dir für die Zeit bis wir uns mal wiedersehen alles gute. Auf bald, Martin. Martin 2018-03-09 11:00:18
173 Hallo Renate,ich wollte Dich noch beglückwünschen zu Deiner Lesung vom 7.03. in der Stadtbücherei. Inhaltlich war es speziell für mich nicht ein hochinteressantes Thema, aber rhetorisch und sprachlich warst Du sehr überzeugend! Felizitas 2018-04-01 19:56:07
174 Moin, Renate, mit Freude habe ich deine essayistische Betrachtung \“Von Grantchester Meadows zu the wall\“ gelesen. Was mich fasziniert, ist die Tatsache, dass du es verstehst, mit deinem sprachlichen Geschick und deinem Hintergrundwissen, den Leser mitzunehmen. Gleich ist man mitten im Geschehen und hat das Gefühl, hautnah dabei gewesen zu sein. Und jetzt werde ich die Video-Einspielung \’Grantchester Meadows\‘ von Pink Floyd über Kopfhörer einspielen, um das von dir niedergeschriebene noch einmal musikalisch nachzuempfinden. Sabine 2018-04-12 16:25:45
175 Liebe Renate, zu Pinkfloyd, ich bin ein Laie, was ihn angeht, staune, wie musik-professionell und mit Hintergrund-Wissen Du über ihn schreibst, informativ und beschreibend. Nun kann ich mir seine wunderbare Musik vorstellen und mir endlich mal beschaffen. Erstaunlich auch, dass Dein Sohn, der mit einer gewissen Einschränkung lebt, für eine so anspruchsvolle Musik schwärmt und pos., dass er in der Musik die Natur feiern kann. Ich habe einen sog. behinderten Sohn und weiß, dass niemand ahnen kann, was sie mental und intuitiv erfassen können.Gratulation  Deine Do Do Solis Rangel 2018-04-14 17:03:51
176 ANTWORT VON RENATE/ Danke, liebe Do, für Deine Reaktion auf den gelesenen Essay.Genau: DER Roger Waters, Der David Gilmour, DER Richard Wright von PF, usw./usf./sie alle haben wunderbare Musik kreiert, die Türöffner für meinen Sohn waren … hin zur Anregung der eigenen Kreativität und Beschäftigung damit. Mehr darüber in der Radiosendung( siehe Termine!) Mögen wir uns alle immer wieder auf Neues in Kunst und Kultur einlassen und nicht nur um uns selber kreisen! Es wird sich  wunderbar auswirken! Renate Rave-Schneider 2018-04-14 22:48:31
177 Liebe Renate,deine Texte lese ich mit Begeisterung. Als Pink Floyd-Fan hat mich natürlich auch dein Text zu Grantchester Meadows brennend interessiert … und ich bin nicht enttäuscht worden. Folgenden Satz habe ich einmal zu dem Lied notiert.Der britische Konservatismus machte sich daran, im Zeichen der Wirtschaftlichkeit und Effektivität althergebrachte Lebensmodelle zu zerstören. Nostalgie war ein geistiges Verbrechen. Das Idyll des Landlebens und Naturgeräusche spielen daher bei Pink Floyd eine Rolle.Ähnlich wie Roger Waters das in diesem Stück aufgegriffen hat, gibt es dafür auch einige Beispiele von David Gilmour. „Fat old Sun“ von „Atom Heart Mother“ oder auch „Marooned“ als jüngeres Beispiel wären da zu nennen.Die Entwicklung von Pink Floyd zur gigantischen Stadion-Band ist sicher zu einem guten Teil äußeren Einflüssen zuzuschreiben. Im Herzen legen die Mitglieder immer noch größten Wert auf die emotionalen Botschaften ihrer Musik. Das zeigt zum Beispiel die letzte Tour von David Gilmour, bei der er bewusst fast ausschließlich kleine Lokationen gewählt hat, um seine Emotionen besser transportieren zu können.Du schreibst ja nicht aus musikjournalistischer Sicht, sondern betrachtest Empfindungen, die Musik generieren kann. Das gefällt mir sehr. Danke dafür! Olaf Warnsing 2018-04-15 12:44:11
178 Liebe Renate,Deine imposante Lesung in der Stadtbücherei am 7. März 18 hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich mit einiger Skepsis dort hingegangen war. Mit Deiner selbstsicheren Art des Vortragens und des inhaltsreichen Stoffes gewinnst Du immer! Ingrid Ingrid Brock-Gerhardt 2018-04-30 16:11:01
179 Herzlichen Dank für Deine interessante Lesung beim Frühlingsfest vom 5.5.18 in der Altstadt der Ruhrfestspielstadt Recklinghausen. Die Strassenbahnlinie 8 fuhr damals direkt am Neumarkt vor unserer Haustür ab und an. Deine Schilderungen haben mir sehr gut gefallen Bernhard Klaas 2018-05-09 17:00:00
180   Ich habe zufällig während des Abendessens zwei deiner Sendungen gehört, die mit dem Stadtführer und dem eingefleischten Fan von Pink Floyd. Beide Interviews waren wunderbar von dir geführt, du hast immer gut nachgehakt. Der inklusive Aspekt der letzten Sendung und die weitere interviewte Niederländerin mit tollen weltweiten Erlebnissen rund um die Band waren interessant. Christine Bertels 2018-05-23 18:49:35
181 Liebe Renate Die Sendung mit dem leidenschaftlichen Pink Floyd-Fan hat mich natürlich interessiert, schließlich bin ich auch einer. Und ich fand sie toll, übrigens nicht nur für Pink Floyd-Fans. Als zentrale Botschaft geht es meiner Meinung nach eher um die Kraft von Musik und Kunst generell, aufgehängt an einem sehr sympathischen Beispiel aus dem prallen Leben.Und das kann ich sehr gut nachempfinden. Auch mich begleitet Musik schon fast ein Leben lang, auch in schwierigen Phasen. Dass dabei ebenfalls Pink Floyd eine besondere Rolle spielt, ist purer Zufall.Glückwunsch zur schönen Sendung. Olaf Warnsing 2018-05-26 11:34:24
182 Vielen Dank für die schöne Sendung. Das Interview mit Jörg Albrecht bezüglich seinem Projekt klingt vielversprechend für Münster und darüber hinaus. Es könnte noch kreativer werden, als er selbst ahnt. Ich wünsche allen Beteiligten alles Gute und viel Erfolg. Vielen Dank für den Einsatz von zwei Liedern, die ich selbst eingespielt habe. Bis denne, Mitchel Summer Mitchel Summer 2018-06-20 22:31:34
183 INFO!Wegen des regen Interesses an meinem Essay \“Die Bestfestivals in der Vestlandhalle\“ weise ich darauf hin, dass dieser nur noch vierzehn Tage ungekürzt zu lesen sein wird und danach bei mir per E-Mail oder Telefonat kostenpflichtig zu bestellen ist. Wird Karikatur- Zeichnungen enthalten! Aus eigener Feder! Eure Lachmuskeln werden also strapaziert! Renate Rave-Schneider 2018-06-24 13:27:45
184 Liebe Renate,ich freue mich über deine Energie, deine Taten und das Treffen mit dir.Mach weiter so! Gruß Felizitas Felizitas 2018-06-24 14:44:04
185 Renate, mir hat beim Radio-Interview mit Jörg Albrecht Deine Gesprächsführung gut gefallen.Die vielen neuen Ideen und Überlegungen des Herrn Albrecht im Projekt \“Center for literature\“ haben mich fasziniert und ich bin gespannt, wie und was davon verwirklicht werden wird! Kati 2018-06-24 17:46:15
186 INFORMATION  für alle Besucher/innen hier:Es ist Sommerpause bis zum 1. Oktober hier, gute Erholung Euch allen. Renate Rave-Schneider 2018-08-07 21:38:26
187 Ja dann schaue ich doch mal, was meine Finger mit den Tasten hier machen. Manchmal werden einzelne Buchstaben zu Worten. Oft zu Hause am Wohnzimmertisch. Diesmal klicken sie nicht, meine geliebten Buchstabentasten. Ganz modern am PC. Bin doch nicht etwa in dieser Zeit angekommen? Vielleicht bleibt dies ja eine bewusste Entscheidung. Oder zumindest die Bereitschaft dazu. Beim Eintauchen ist es egal, was ich mir dabei denke. So wie der Schwimmer nicht das Volumen des Wassers berechnet, während er in ihm schwimmt. Er genießt den Zustand des Schwimmens. Fast schwerelos. Ein wenig an g weniger. Gravis grave. Nur deklinieren könnte ich dies nicht. Wird ja auch nicht von mir erwartet. Den Schulschuhen entsprungen… AndiSubstanz 2018-09-21 13:25:01
188 Liebe Renate! Ich stöbere immer gern auf deiner Seite und freue mich, dass wir uns kennengelernt haben! Besonders freue ich mich schon jetzt auf unsere italienische Lesung im November! Ich bin sehr gespannt auf den Abend und darauf, auch deiner Geschichte zu lauschen. Alles Liebe und bis bald, Julia Julia Beylouny 2018-09-23 20:59:24
189 Liebe Renate Rave-Schneider!Es muss wohl Nostagie sein. Und die Liebe zur Beatmusik mit der ich/wir groß geworden sind. Egal ob Onkel-Geburtstag in Reinbeck, Verteidigung der Unschuld im Rotlichtbezirk Kopenhagens oder die Recklinghausener Musikszene, ich empfinde es als Glücksfall diese Zeit bewusst miterlebt zu haben. Ich habe mich in Ihren Texten wiedergefunden. Vielen Dank dafür! Jürgen LLenz 2018-10-10 18:24:57
190 Anmerkung von Renate Rave-Schneider:Danke für Euer Lob und Eure Ansichten zu den eingestellten Texten:Das hilft mir zum einen eine Auswahl zu treffen, die Euch interessiert. Zum anderen spornt es mich natürlich an meine \“Schreibe\“ immer und immer wieder zu überarbeiten. Gestern beim \“Coaching\“ und Text-Arbeit an radio-tauglichem Material im Medienforum Münster erfuhr ich zum Beispiel, dass die Autorin Ingeborg Bachmann wohl bis zu dreißig Malihre Texte korrigiert hat, bis jedes Wort saß , so wie es gemeint war. Man merkt es ihrem Gesamtwerk an! Renate Rave-Schneider 2018-10-25 12:07:10
191 Liebe Renate, zu Deinem heutigen Geburtstagmeine Grüße und Wünsche für einen wunderbaren Tag im Kreise Deiner Familie,Deine Kreativität wird niemals versiegen, dafür wünsche ich Dir Zeit und Muße, Kraft und Erfolg, vor allem Gesundheit. Die Zusammenarbeit mit Dir in unserem spannenden Projekt, das noch geheim ist, macht mir großen Spaß, Du inspirierst und forderst mich, bist klar heraus und eine Freundin.Alles Liebe  Do Do Solis Rangel 2018-11-16 10:19:58
192 Liebe Renate, herzliche Glückwünsche zum Geburtstag und weiter viel Freude und Erfolg bei all Deinen künstlerischen Aktivitäten. Joachim Frank 2018-11-16 18:58:04
193 Hallo Renate. Ich freue mich sehr über den neuen Kontakt. Ich bin mir sicher, das du eine Bereicherung des Westdeutschen Autornverbandes sein wirst. Deine Hompage ist sehr ansprechend und gefällt mir gut. Sie spiegelt deine Vielfalt wieder. Der WAV und besonders ihr 1. Vositzender wünscht dir eine schöne Advendszeit, eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue, für dich hoffentlich ein erfolgreiches Jahr. Michael Sachönberg 2018-12-04 17:00:41
194 Euch lieben Besuchern dieser Seiten ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein neues Jahr, in schon lichter werdende Wintertage mit funkelnden Eiskristallen und manchen Glücks-Momenten. Wenn es mal holprig wird, das geht vorüber, glaubt es mir! Ein, zwei neue Gedichte von mir und eine vorweihnachtliche Story findet Ihr ab den Feiertagen auf meiner Homepage! Renate Rave-Schneider 2018-12-22 09:47:41
195 Liebe Renate Ich bedanke mich für den guten Austausch im ablaufenden Jahr, natürlich verbunden mit der Hoffnung, dass wir diesen in einem tollen 2019 fortsetzen werden.Ich glaube, unsere gemeinsame Liebe zur Literatur und guten Rockmusik macht diesen Austausch interessant und bereichernd.Vielen Dank dafür,Olaf Olaf Warnsing 2018-12-30 12:16:34
196 Ein \“Daumen hoch\“ für deine Kultursendung \“Poetry RAVE\“ auf Radio AM. Deinen Jahresrückblick über Kulturhighlights in Münster, habe ich mit Spannung verfolgt. Dass du eins meiner Gedichte vorgestellt hast, hat mich sehr gefreut! Besser hätte ich den Text nicht vortragen können! Herzlichen Dank!Wieder einmal hast du es verstanden, ein Programm zusammenzustellen, das auch Nichtkenner der Münsteraner Literaturszene erreicht. Ich freue mich auf weitere Sendungen, wenn es wieder heißt: \“Poetry RAVE\“… Ich wünsche dir ein kreatives und gesundes Jahr 2019. Alles Liebe. Sabine Sabine Fenner 2018-12-30 21:32:22
197 Sehr schön!https://www.nrwision.de/mediathek/poetry-rave-kultur-highlights-2018-190103/ Auch mich hat dein Jahresrückblick berührt – besonders die Szene im Bus und deren erschreckende Konsequenzen. Wer sollte denn beurteilen, welche Gene es wert sind, reproduziert zu werden? Was für eine gruselige und so schnell dahingesagte Idee!Sagt man nicht auch, die Intelligenz sei augenscheinlich gerecht verteilt auf dieser Welt – da doch ein jeder meint, genug davon zu haben …?Ich bin gespannt auf weitere Anstöße zum Weiterdenken! Andrea Timm 2019-01-05 16:10:38
198 Resultat einer Session:check, check, Zeilencheck.Ernähre mich durch Zeilenauf Blätternvon meiner Liebsten geschenkt.Wiedermal gute vibes,auf Graspapier.Wirklich, das von der Weide!Jazz im Kellerführt zu Stakkatozu jedem Kopfnicken ein GedankengangBilder im Nachhall,schon nach der Klimax.Dann, wenn im Publikumschon das Gemurmel um sich greiftlediglich sonores Summen der Boxweiter übernimmt die Compact Diskweiß auch zu unterhalten.Bestellungen können entgegengenommen werden.Während unter dem Tischdie Füße dem Takt weiterhin folgen.Fordern Silben zum Tanz aufWorkettenbriefeschon nach kurzem breefingkommen Geschichten ans Tageslicht AndiSubstanz 2019-01-29 16:52:53